Menü

Fachinformationen | 25.08.2017

Vorsteuervergütung: Elektronische Übersendung der Kopie einer Rechnung ist ausreichend

Steuerrecht zum Hören

Bei einem Antrag auf Vorsteuervergütung reicht es aus, wenn nur eine Kopie einer Rechnung elektronisch übersandt wird. Die Verwaltung darf nicht verlangen, dass die Originalrechnungen eingescannt werden. Nach einem aktuellen Urteil des BFH macht es keinen Unterschied, ob das Originaldokument verwendet wird, um es elektronisch an die Behörde zu übertragen, oder ob das Originaldokument zuvor kopiert wird und die Kopie Ausgangspunkt der elektronischen Übertragung ist.

Hier können Sie die Nachricht hören.

Aus Steuern mobil 9/2017
Weitere Infos hier

Blättern in der Kategorie: Fachinformationen