Menü

Allgemeine Geschäftsbedingungen - NWB Verlag GmbH & Co. KG

NWB Lieferbedingungen

1. Geltungsbereich


1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachstehend auch Bedingungen) regeln sämtliche Warenlieferungen (Zeitschriften, Bücher, Loseblattsammlungen, Ergänzungslieferungen, CD, DVD, CD-ROM etc.) durch den NWB Verlag GmbH & Co. KG, Eschstraße 22, 44629 Herne – nachstehend NWB genannt.

1.2. Nicht Gegenstand dieser Bedingungen ist die Nutzung der NWB Datenbank und anderer Datenbanken (online wie offline) und die Teilnahme an Seminaren und Online Seminaren. Insoweit gelten gesonderte Bedingungen, die hier aufgeführt sind.

1.3. Etwaige eigene Bedingungen des Kunden werden nicht Bestandteil des Vertrages, und zwar auch dann nicht, wenn der Kunde in seiner Bestellung oder sonst wie ausdrücklich auf ihre Geltung hinweist.

2. Vertragsschluss

2.1. Jede Bestellung einer Warenlieferung durch einen Kunden wird als Angebot zum Abschluss eines Vertrages angesehen. Dies gilt unabhängig von Art und Form des Bestellvorgangs (Internet, E-Mail, Telefax, Telefon, Brief, Bestellformular etc.). Bei Bestellungen des Kunden im elektronischen Geschäftsverkehr erhält der Kunde auf elektronischem Wege eine Bestätigung, in welcher die Einzelheiten der Bestellung unter Angabe des/der Preise/s zusammengefasst sind.

2.2. Der Kaufvertrag/Abonnement kommt sodann mit der Lieferung der bestellten Ware an den Kunden zustande. Die Lieferung der bestellten Ware gilt als Annahmeerklärung von NWB. Bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren (z.B. Abonnements) kommt der Vertrag mit Eingang der ersten Teillieferung (z.B. der aktuellen Ausgabe) zustande. Bei Unternehmern ist NWB zu Teillieferungen und deren Fakturierung berechtigt. Auch hier gilt die Erstlieferung der bestellten Waren als Vertragsschluss.

2.3. Die Angabe eines falschen Namens und einer falschen Adresse bei einer kostenpflichtigen Abfrage oder Bestellung stellt einen Straftatbestand dar. NWB behält sich vor, in solchen Fällen Strafanzeige zu stellen und alle erforderlichen zivilrechtlichen Schritte gegen den Besteller vorzunehmen.

3. Lieferung und Lieferzeit

3.1. Die von NWB angegebenen Preise gelten vorbehaltlich etwaiger Änderungen durch den Verlag. In diesem Fall gilt der gebundene Ladenpreis am Tag des Eingangs der Ware beim Kunden. Preisänderungen sind vorbehalten. Alle unverbindlich empfohlenen Preise sind gekennzeichnet. Alle nicht gekennzeichneten Preise sind gebundene Ladenpreise. Sofern nichts anderes schriftlich vereinbart ist, erfolgt die Lieferung an die vom Kunden angegebene Lieferadresse. Ist die bestellte Ware oder Dienstleistung verfügbar, wird sie unverzüglich ausgeliefert oder erbracht. Verbindliche Liefertermine müssen schriftlich vereinbart werden.

3.2. Die Lieferverpflichtung unterliegt dem Vorbehalt der Verfügbarkeit der bestellten Ware. Sollten bestellte Waren noch nicht (z.B. bei Neuauflagen) bzw. nicht mehr (z.B. vergriffene Werke) verfügbar sein, ist NWB von der Verpflichtung zur Lieferung befreit. Im Falle der Nichtverfügbarkeit wird NWB den Kunden hierüber schnellstmöglich informieren und ihn ggf. für einen eventuellen Nachdruck oder eine Neuauflage vormerken. Bei Unternehmern ist NWB zu Teillieferungen und Fakturierung in für den Kunden zumutbarem Umfang berechtigt.

3.3. Ist der Kunde Unternehmer, erfolgt die Lieferung auf Gefahr des Empfängers.

4. Preise und Zahlung

4.1. Die in der Rechnung angegebenen Preise schließen die gesetzliche Umsatzsteuer ein.

Die Versandkosten sind vom Kunden zu tragen – sofern nicht als versandkostenfrei gekennzeichnet.

Die Rechnungen sind - sofern nichts anderes vereinbart – fällig und zahlbar nach Erhalt. Skonti und sonstige Abzüge sind nicht zulässig. NWB ist berechtigt, Mahnkosten und Verzugszinsen in banküblicher Höhe zu erheben.

4.2. Die Aufrechnung durch den Kunden ist ausgeschlossen, es sei denn, die Forderung des Kunden ist unbestritten oder rechtskräftig festgestellt.

5. Eigentumsvorbehalt

5.1. Bei Verkauf an Endkunden verbleibt das Eigentum an der gelieferten Ware bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises bei NWB. Während des Bestehens dieses Eigentumsvorbehaltes darf der Kunde die Waren ohne vorherige schriftliche Zustimmung durch NWB nicht veräußern oder sonst über das Eigentum hieran verfügen.

5.2. Für den Buchhandel oder andere gewerbliche Wiederverkäufer gilt Folgendes:

5.2.1. Die von NWB an den Kunden gelieferte Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung des Kaufpreises im Eigentum von NWB (nachstehend Vorbehaltsware). Der Kunde ist berechtigt, die Vorbehaltsware im ordnungsgemäßen Geschäftsverkehr zu veräußern. Im Falle der Weiterveräußerung der Vorbehaltsware tritt der Kunde bereits jetzt sicherungshalber die hieraus entstehenden Forderungen gegen den Erwerber an NWB ab. Gleiches gilt für sonstige Forderungen, die an die Stelle der Vorbehaltsware treten oder sonst hinsichtlich der Vorbehaltsware entstehen, wie z.B. Versicherungsansprüche oder Ansprüche aus unerlaubter Handlung bei Verlust oder Zerstörung.

5.2.2. NWB ermächtigt den Kunden widerruflich die an NWB abgetretenen Forderungen in eigenem Namen für Rechnung von NWB einzuziehen. Greifen Dritte auf die Vorbehaltsware zu, insbesondere durch Pfändung, wird der Kunde sie unverzüglich auf das Eigentum von NWB hinweisen und NWB hierüber informieren, damit NWB seine Rechte an den Waren gegenüber dem Dritten geltend machen kann. Sofern der Dritte nicht in der Lage ist, NWB die in diesem Zusammenhang entstehenden gerichtlichen oder außergerichtlichen Kosten zu erstatten, ersetzt der Kunde NWB den hierdurch entstandenen Schaden. Bei vertragswidrigem Verhalten des Kunden, insbesondere bei Zahlungsverzug, ist NWB berechtigt, nach den gesetzlichen Vorschriften vom Vertrag zurückzutreten oder/und die Vorbehaltsware herauszuverlangen.

6. Mängelhaftung

6.1. Ist der Kunde Unternehmer, gilt Folgendes:

6.1.1. Die Gewährleistungsfrist beträgt ein Jahr ab Lieferung. Die gelieferten Waren sind unverzüglich nach Lieferung vom Kunden sorgfältig zu untersuchen. Die Ware gilt als genehmigt und mangelfrei, wenn NWB nicht innerhalb von sieben Werktagen nach Lieferung der Ware eine schriftliche Mängelanzeige des Kunden zugeht, in welcher der/die festgestellten Mängel nachvollziehbar aufgelistet sind. Auf Verlangen von NWB ist die bemängelte Ware an NWB zurückzusenden.

6.1.2. Bei Sachmängeln der gelieferten Waren ist NWB nach seiner innerhalb einer angemessenen Frist zur treffenden Wahl zur Nachbesserung oder Ersatzlieferung verpflichtet und berechtigt. Im Falle des Fehlschlagens, also der Unmöglichkeit, Unzumutbarkeit, Verweigerung oder unangemessenen Verzögerung der Nachbesserung oder Ersatzlieferung durch NWB, kann der Kunde vom Vertrag zurücktreten oder den Kaufpreis angemessen mindern.

6.1.3. Eine im Einzelfall mit dem Kunden vereinbarte Lieferung gebrauchter Waren erfolgt mit Ausschluss jeglicher Mängelhaftung.

6.2. Ist der Kunde Verbraucher, stehen ihm die gesetzlichen Mängelansprüche zu.

7. Haftungsbeschränkung

7.1. Ist der Kunde Unternehmer, gilt Folgendes:

7.1.1. Die Haftung von NWB auf Schadensersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, ist wie folgt eingeschränkt:

NWB haftet nicht

- im Falle einfacher Fahrlässigkeit seiner Organe, gesetzlichen Vertreter, Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen,

- im Falle grober Fahrlässigkeit seiner nicht leitenden Angestellten oder sonstigen Erfüllungsgehilfen, soweit es sich nicht um eine Verletzung vertragswesentlicher Pflichten handelt.

7.1.2. Soweit NWB gemäß vorstehender Regelung dem Grunde nach auf Schadensersatz haftet, ist diese Haftung auf Schäden begrenzt, die bei Berücksichtigung der fraglichen Sorgfaltspflicht typisch sind und für NWB vorhersehbar waren.

7.1.3. Außer bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit ist die Haftung für den Ersatz mittelbarer Schäden, insbesondere für entgangenen Gewinn, ausgeschlossen.

7.1.4. Im Falle einer Haftung für einfache Fahrlässigkeit ist die Ersatzpflicht von NWB auf einen Betrag von EUR 3.000,00 je Schadensfall beschränkt, auch wenn es sich um eine Verletzung vertragswesentlicher Pflichten handelt.

7.1.5. Die vorstehenden Haftungsausschlüsse und Haftungsbeschränkungen gelten in gleichem Umfang zugunsten der Organe, gesetzlichen Vertreter, Angestellten und sonstigen Erfüllungsgehilfen von NWB.

7.1.6. Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten nicht für die Haftung von NWB wegen vorsätzlichen Verhaltens sowie für garantierte Beschaffenheitsmerkmale und wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder nach dem Produkthaftungsgesetz.

7.2. Ist der Kunde Verbraucher, gilt Folgendes:

7.2.1. Für leicht fahrlässig verursachte Schäden haften wir nur, soweit sie auf der Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (Kardinalpflichten) beruhen. Kardinalpflichten sind solche Vertragspflichten, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrages überhaupt erst ermöglichen und auf deren Einhaltung der Käufer regelmäßig vertraut und vertrauen durfte. Soweit wir hiernach für einfache Fahrlässigkeit hafteten, ist unsere Haftung auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden beschränkt.

Für leicht fahrlässig verursachte Verzögerungsschäden ist unsere Haftung auf den typischerweise vorhersehbaren Schaden, maximal jedoch 5 % des in dem betroffenen Vertrag vereinbarten Gesamtpreises beschränkt.

Die Haftung von NWB auf Schadensersatz, gleich aus welchem Rechtsgrund, ist auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden begrenzt.

7.2.2. Die vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht für die Haftung von NWB wegen vorsätzlichen Verhaltens oder grober Fahrlässigkeit, für garantierte Beschaffenheitsmerkmale, wegen Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder nach dem Produkthaftungsgesetz.

7.3. Die Inhalte der Website, unserer Waren oder Online-Datenbanken werden sorgfältig geprüft und nach bestem Wissen erstellt. Der Verlag kann jedoch keinerlei Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der Inhalte übernehmen.

8. Datenschutz

8.1. NWB beachtet die gesetzlichen Bestimmungen zum Datenschutz. Der Kunde wird gemäß § 33 Abs. 1 des Bundesdatenschutzgesetzes darauf hingewiesen, dass NWB personen-bezogene Daten des Kunden im Rahmen der Zweckbestimmung des Vertrages speichert
und verarbeitet.

8.2. Sofern der Verlag mit seiner Lieferung in Vorleistung geht, ist NWB nach Vornahme einer Abwägung unter Berücksichtigung der schutzwürdigen Interessen des Kunden dazu berechtigt, zum Zwecke der Bonitätsprüfung Auskünfte von Dritten (z.B. Schufa) über den Kunden einzuholen.

9. Nutzungsbedingungen für Software-Produkte

Sofern der Vertrag die Lieferung von Datenträgern jeglicher Art (CD-ROM, DVD etc.) an den Kunden beinhaltet, gelten für die Nutzung der darauf gespeicherten Daten und Computerprogramme (nachstehend zusammenfassend als Programm bezeichnet) ergänzend die in dieser Ziffer 9 geregelten Nutzungsbedingungen für Software-Produkte.

9.1. Der Kunde wird darauf hingewiesen, dass sein gesetzliches Widerrufsrecht entfällt, wenn er einen gelieferten Datenträger entsiegelt hat.

9.2. Sämtliche Inhalte auf den von NWB gelieferten Datenträgern sind urheberrechtlich geschützt. NWB gewährt dem Kunden ein einfaches, nicht ausschließliches, nicht übertragbares und nicht unterlizenzierbares, zeitlich auf die Dauer des jeweiligen Vertrages/Abonnements beschränktes Recht zur Nutzung des Programms. Das Nutzungsrecht gilt für einen Arbeitsplatz je Lizenz. Die zulässige Nutzung umfasst die Installation des Programms, das Laden in den Arbeitsspeicher sowie den bestimmungsgemäßen Gebrauch durch den Kunden. Alle durch diese Bedingungen
nicht ausdrücklich an den Kunden übertragenen Rechte an den Programmen bleiben
NWB vorbehalten.

9.3. Die von den Datenträgern abgerufenen Daten und Informationen dürfen vom Kunden nur für den eigenen Gebrauch verwendet werden. Eine Vermietung der Software ist dem Kunden nicht gestattet.

9.4. Der Kunde ist berechtigt, den erworbenen Datenträger unter Übergabe dieser Nutzungsbedingungen einem Dritten dauerhaft zu überlassen. In diesem Fall wird er die Nutzung des Programms vollständig aufgeben und sämtliche installierten Kopien des Programms von seinen Rechnern entfernen. Auf Anforderung von NWB wird der Kunde die vollständige Durchführung der genannten Maßnahmen schriftlich bestätigen oder NWB ggf. die Gründe für eine längere Aufbewahrung darlegen.

9.5. Vorbehaltlich der nachstehenden Ausnahme (Sicherungskopie) ist es dem Kunden untersagt, Kopien des Programms zu erstellen oder das Programm auf andere Weise zu vervielfältigen. Es ist dem Kunden gestattet, eine einzelne Sicherungskopie des Datenträgers zu erstellen. Diese Sicherungskopie darf jedoch nicht zeitgleich mit dem Original-Datenträger genutzt werden.

9.6. Unter den gesetzlichen Voraussetzungen der § 69 d Abs. 1 UrhG i.V.m. § 69 c Nr. 1 und 2 UrhG und § 69 e UrhG ist der Kunde berechtigt, das Programm zu dekompilieren, zu ändern und zu vervielfältigen, soweit dies notwendig ist, um die Interoperabilität der Software mit anderen Programmen herzustellen. Dies gilt jedoch nur unter der Voraussetzung, dass NWB dem Kunden die hierzu notwendigen Informationen auf Anforderung nicht innerhalb einer angemessenen Frist zugänglich gemacht hat. Weitergehende Änderungen, Modifizierungen und Anpassungen der Software sind dem Kunden nicht gestattet. Er ist nicht berechtigt, Urheberrechtsvermerke, Markenzeichen oder andere Rechtsvorbehalte, Seriennummern sowie sonstige der Programmidentifikation dienenden Merkmale von dem Programm zu entfernen.

9.7. Sofern die Nutzung des Datenträgers vertraglich auf einen bestimmten Zeitraum (z. B. Abonnementzeitraum) beschränkt ist, endet das Nutzungsrecht des Kunden mit Ablauf dieses Zeitraums. Die Datenträger von NWB sind teilweise mit einer automatischen Sperre versehen, die eine Weiternutzung nach Ablauf der vertraglich vorgesehenen Nutzungszeit ausschließen.

9.8. Die Mängelhaftung von NWB ist ausgeschlossen, wenn der Kunde die Software geändert oder unsachgemäß genutzt hat.

10. Abonnements

Ein Abonnement im Sinne dieser Bedingungen ist die wiederkehrende Lieferung von Zeitschriften, Loseblattsammlungen, Datenträgern etc. (nachstehend Abonnementware). Für Abonnements jeder Art gelten ergänzend die folgenden Bedingungen:

10.1. Die Lieferung der Abonnementware an den Kunden beginnt unmittelbar nach Vertragsschluss mit der zu diesem Zeitpunkt aktuellen Ausgabe.

10.2. Bei Bestellung von Zeitungen und Zeitschriften steht dem Kunden kein Widerrufsrecht zu, es sei denn, dass der Kunde seine Vertragserklärung telefonisch abgegeben hat.

10.3. Abonnements werden auf unbestimmte Zeit geschlossen. Die Kündigungsfristen richten sich nach den Angaben im Impressum des jeweiligen Produktes.

10.4. Im Einzelfall (z.B. bei Prämienausgaben, Sonderaktionen, Warenpaketen) kann eine Mindestlaufzeit vereinbart werden. In diesen Fällen kann das Abonnement erstmals mit Wirkung zum Ablauf der Mindestlaufzeit gekündigt werden.

10.5. Sofern und solange NWB ohne Verschulden die Abonnementware nicht oder nur unter wesentlich erschwerten Bedingungen herstellen und/oder liefern kann, besteht keine Leistungspflicht. Für diese Zeit der Leistungsverhinderung erteilt NWB dem Kunden eine Gutschrift in Höhe des regulären Verkaufspreises, die mit der nächsten Zahlung verrechnet werden kann. Bei Vereinbarung einer Mindestlaufzeit verlängert sich das Abonnement bei solchen Lieferstörungen automatisch um die Zeit der Leistungsverhinderung, so dass der Kunde bis zum Vertragsende die vereinbarte Anzahl von Ausgaben der Abonnementware erhält.

11. Informationspflicht bei Online-Verkäufen über alternative Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt unter http://ec.europa.eu/consumers/odr/ eine Plattform zur außergerichtlichen Online-Streitbeilegung (sog. OS-Plattform) bereit.

12. Schlussbestimmungen

12.1. Sofern der Kunde Kaufmann oder eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist Gerichtsstand für sämtliche Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit dem Kaufvertrag Herne. Der Kaufvertrag unterliegt ausschließlich dem deutschen Recht unter Ausschluss der Kollisionsvorschriften des internationalen Privatrechts. Das UN-Kaufrecht findet keine Anwendung.

12.2. Für den Geschäftsverkehr zwischen NWB und Buchhändlern gelten ergänzend die Bestimmungen der Verkehrsordnung für den Buchhandel des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels in der jeweils aktuellen Fassung (nachstehend Verkehrsordnung). Sofern und soweit die Verkehrsordnung inhaltlich von den Regelungen dieser AGB abweicht, ist die Verkehrsordnung maßgeblich.

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter, der nicht der Beförderer ist, die Ware oder im Falle einer Teillieferung die letzte Teilsendung oder das letzte Stück oder im Falle der regelmäßigen Lieferung von Waren über einen festgelegten Zeitraum die erste Ware in Besitz genommen habe oder hat.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns,

NWB Verlag GmbH & Co. KG,
Eschstraße 22, 44629 Herne,

mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist. Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sei eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Wir können die Rückzahlung verweigern, bis wir die Waren wieder zurückerhalten haben oder bis Sie den Nachweis erbracht haben, dass Sie die Waren zurückgesandt haben, je nachdem, welches der frühere Zeitpunkt ist.

Erhaltene Waren haben Sie unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag, an dem Sie uns über den Widerruf dieses Vertrags unterrichten, an

NWB Verlag GmbH & Co. KG
Verlagsauslieferung
Schüchtermannstr. 180
44628 Herne

zurückzusenden oder zu übergeben. Die Frist ist gewahrt, wenn Sie die Waren vor Ablauf der Frist von vierzehn Tagen absenden. Wir tragen die Kosten der Rücksendung der Waren. Sie müssen für einen etwaigen Wertverlust der Waren nur aufkommen, wenn diese Wertverlust auf einen zur Prüfung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweisen der Waren nicht notwendigen Umgang mit ihnen zurückzuführen ist.

Haben Sie verlangt, dass von uns zu erbringende Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachen Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehene Dienstleistungen entspricht.

MUSTER-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück – (*)= Unzutreffendes bitte streichen)

______________________________________________________________________________
An
NWB Verlag GmbH & Co. KG,
Eschstraße 22, 44629 Herne
Telefax: 02323.141.173
E-Mail:service@nwb.de


Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*):




Bestellt am (*)/erhalten am (*) ___________________________________

Name des/der Verbraucher(s) ____________________________________

Anschrift des/der Verbrauchers




Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)



Datum
_______________________________________________________________________________


Ende der Widerrufsbelehrung


Besondere Hinweise

Bei Verträgen über Dienstleistungen erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn der Vertrag von beiden Seiten auf Ihren ausdrücklichen Wunsch vollständig erfüllt ist, bevor Sie Ihr Widerrufsrecht ausgeübt haben.

Das Widerrufsrecht besteht gemäß § 312d Absatz 4 BGB unter anderem nicht bei Verträgen

- zur Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften und Illustrierten, es sei denn, dass Sie Ihre Vertragserklärung telefonisch abgegeben haben

- zur Lieferung von Audio- und Videoaufzeichnungen (u. a. auch CDs oder DVDs) oder von Software, sofern die gelieferten Datenträger entsiegelt worden sind oder

- zur Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikation angefertigt werden oder eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind.
Buchhandel                   

Sonderregelungen für den Buchhandel:

Bedingungen für Remissionen aus Festbezug


1. Remissionen aus Festbezug dürfen nur nach vorheriger Genehmigung durch NWB erfolgen. Von Remissionen von Einzeltiteln bis zu einem Endverkaufspreis von EUR 10,00 bitten wir abzusehen. Remissionen aus Barsortimentsbezügen werden grundsätzlich nicht genehmigt. Remissionen sind ferner dann ausgeschlossen, wenn die Titel veraltet, nicht mehr im Verlagsprogramm oder inzwischen durch Neuauflagen ersetzt worden sind. Ergänzungen können bis zu 6 Wochen nach Rechnungsdatum zurückgenommen und gutgeschrieben werden.

2. Bei jeder Anfrage und Rücksendung sind die Bezugsdaten (Rechnungs-Nummer, Rechnungs-Datum) anzugeben. Fehlen diese Angaben auf dem Rücksendungs-Lieferschein, hat der Kunde je Titel eine Bearbeitungsgebühr von € 5,00 zu zahlen. Die Kosten der Rücksendung trägt der Kunde.

3. Remissionszusagen von NWB erfolgen unter der aufschiebenden Bedingung, dass sich die zurückgesandten Bücher in einem eindeutig wiederverkaufsfähigen Zustand befinden. Preisaufkleber müssen rückstandsfrei entfernt sein.

4. Nicht genehmigte Remissionen werden nicht gutgeschrieben. Diese Exemplare liegen 14 Tage ab Eingangsdatum der Remittende abholbereit in der Auslieferung. Nach Ablauf der Frist sind jegliche Ansprüche erloschen.

5. Körperlose Remissionen sind auf Anfrage möglich.

6. Die Geltung der Bestimmungen der Verkehrsordnung für den Buchhandel des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels in der jeweils aktuellen Fassung sowie der besonderen Vereinbarungen mit Vertrauensbuchhändlern und Gruppenbestellern bleibt hiervon unberührt.