Menü

Fachinformationen | 25.10.2017

Geschenke: Keine Einbeziehung der Pauschalsteuer in die 35 €-Grenze

Steuerrecht zum Hören

Der BFH hatte kürzlich entschieden, dass die vom Schenker für ein Geschenk an Geschäftsfreunde übernommene Pauschalsteuer nach § 37b EStG ein weiteres Geschenk ist. Der Wert des Geschenks und die Steuer müssen demnach zusammengerechnet werden. Überschreitet die Summe den Betrag von 35 €, entfällt nach § 4 Abs. 5 EStG der Betriebsausgabenabzug. Erfreulicherweise wendet das BMF das Urteil jedoch nicht an. Es ist weiterhin allein der Wert des Geschenks maßgeblich.

Hier können Sie die Nachricht hören.

Aus Steuern mobil 11/2017
Weitere Infos hier

Blättern in der Kategorie: Fachinformationen