Menü

Fachinformationen | 26.04.2018

Unternehmereigenschaft bei Gesellschaftern und deren Gesellschaften

Unternehmereigenschaft
Das FG Baden-Württemberg hat mit Entscheidung v. 10.8.2017 - 1 K 2292/15 geurteilt, dass, wenn sich die Miteigentümer eines Grundstücks zwecks Vermietung zu einer Personengesellschaft zusammengeschlossen haben, nicht der einzelne Gesellschafter, sondern die Personengesellschaft Unternehmer i. S. von § 2 Abs. 1 UStG ist. Stellt der Gesellschafter dennoch eine Rechnung aus, schuldet er die Steuer nach § 14c Abs. 2 UStG. Hierbei geht das Finanzgericht im Detail auf die Unterschiede zwischen einer ertragsteuerlichen Betriebsaufspaltung und dem Unternehmerbergriff des § 2 UStG ein. Thomas Meurer zeigt in seinem Beitrag in der Umsatzsteuer direkt digital 7/2018 die Konsequenzen aus dieser Entscheidung für die Praxis auf.

Der Beitrag kann kostenfrei in der NWB Datenbank aufgerufen werden

Umsatzsteuer direkt digital

Blättern in der Kategorie: Fachinformationen