Menü

Produktinformation | 04.04.2018

Controlling für den Mittelstand

Controlling im Mittelstand
Die wichtigsten Instrumente des Controllings – praxisnah dargestellt!
Der Stellenwert des Controllings ist in der Unternehmenspraxis in den letzten Jahren enorm gestiegen. Auch innerhalb der Betriebswirtschaftslehre ist Controlling nicht mehr wegzudenken und gehört mittlerweile zu den Kerndisziplinen des Fachs. Verkürzt gesagt geht es beim Controlling um die Planung, Koordination und Kontrolle der in einem Unternehmen vollzogenen Betriebs- und Geschäftsprozesse. Ziel ist es, die unterschiedlichen Teilziele der einzelnen Unternehmensbereiche zusammenzufügen und auf die Ziele der Gesamtunternehmung auszurichten. Somit steht Controlling im Dienste der Unternehmenssteuerung und soll überdies für die Wirtschaftlichkeit des Ressourceneinsatzes sorgen und Verteilungskonflikte zwischen den unterschiedlichen Abteilungen und Funktionsbereichen innerhalb des Unternehmens lösen helfen.

In der Regel verfügen Controllerinnen und Controller jedoch über keine eigenständigen Entscheidungs- und Weisungsbefugnisse, ihre Hauptaufgaben liegen in der Entscheidungsunterstützung und Beratung der Führungskräfte. Insbesondere in mittelständischen Unternehmen sind sie oftmals sowohl „Mädchen für alles“, was die Erarbeitung von Konzepten zur Lösung betriebswirtschaftlicher Fragestellungen angeht, als auch Einzelkämpferinnen und Einzelkämpfer, was die anschließende Realisation der Konzepte im Unternehmen angeht. Zudem ist das Controlling im Mittelstand in der Regel durch einen permanenten Ressourcenmangel bei der alltäglichen Arbeit gekennzeichnet.

Der Großteil der betriebswirtschaftlichen Fachliteratur orientiert sich jedoch an der Situation eines Großunternehmens. Auf die Kapazitätsrestriktionen des Mittelstands wird dabei zumeist nicht eingegangen. Hier setzten die die Autoren mit der Neuauflage des Standardwerks an. Ziel ist es, die spezifische Situation mittelständischer Unternehmen weitgehend zu berücksichtigen. Daher werden fast ausnahmslos Controllingkonzepte vorgestellt, die in einem mittelständischen Unternehmen zum Einsatz kommen können.

Anhand einer durchgängig konstruierten Fallstudie werden die wichtigsten operativen und strategischen Controllinginstrumente für die Koordination in und zwischen den zentralen Funktionsbereichen des Unternehmens dargestellt und erörtert. Littkemann

Das Standardwerk für den Mittelstand ist grundsätzlich wissenschaftlich aufbereitet und somit für die wissenschaftliche Arbeit von Dozentinnen und Dozenten sowie Studierenden mit wirtschaftswissenschaftlichem Hintergrund geeignet. Insbesondere durch den Anwendungsbezug in der Fallstudie wird jedoch verstärkt Wert auf Praxisnähe und Verständlichkeit gelegt, so dass das Handbuch auch für Führungskräfte sowie Controllerinnen und Controller in mittelständischen Unternehmen sowie deren (Steuer-)Berater eine exzellente Bereicherung der praktischen Arbeit bildet.

Weitere Informationen finden Sie hier

Blättern in der Kategorie: Produktinformation