Menü

Produktinformation | 02.11.2018

Steuerwert einer gemischten Schenkung – die herrschende Meinung jetzt vom BFH bestätigt

Steuerwert
Der BFH hat sich jetzt der bereits durch Schuck in Viskorf/Schuck/Wälzholz, Erbschaftsteuer- und Schenkungsteuergesetz, Bewertungsgesetz Kommentar, 5. Auflage, § 7 ErbStG Rz. 50 vertretenen Auffassung angeschlossen, dass bei einer gemischten Schenkung, für die die Steuer nach dem 31.12.2008 entsteht, keine gesonderte Berechnung des Verhältnisses zwischen dem Verkehrswert des zugewendeten Gegenstands und dem Wert der Gegenleistung erforderlich ist. Der BFH-Beschluss vom 5.7.2018 – II B 122/17 ist bereits in der Online-Version des Kommentars eingearbeitet. Dies ist nur ein Beispiel für die einzigartige Kombination aus höchster Aktualität und inhaltlicher Vollständigkeit im „Viskorf“.

Der „Viskorf“ glänzt neben der laufenden Online-Aktualisierung durch seine praxisnahen Kommentierungen und Lösungsansätze. Wo nötig, geht er mit der Darstellung unterschiedlicher Rechtsmeinungen und mit Beiträgen zur Diskussion erbschaftsteuer-, bewertungs- und verfassungsrechtlicher Fragestellungen aber auch in die Tiefe.

„Ein hervorragendes Handwerkszeug für jeden Praktiker [...] verständlich geschrieben und für den Nutzer deshalb besonders wertvoll, weil er in einem Band eine Kommentierung sowohl des ErbStG als auch BewG erhält."

RA FAStR StB Dipl.-Finanzwirt (FH) Dr. Hellmut Götz; Fachautor, Referent und u.a. Mitglied der Deutschen Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge e.V. (DVEV)

Weitere Informationen zur aktuellen Auflage finden Sie hier.



Blättern in der Kategorie: Produktinformation