Top-10-Sanierungsfragen in Zeiten von COVID-19

Aufsatz von Gunter von Leoprechting, NWB-BB 5/2020 S. 152

Der Autor beantwortet in seinem Aufsatz folgende Fragen:

  1. Habe ich nach einer ersten Prüfung überhaupt eine Chance?
  2. Wie bleibe ich liquide? 
  3. Wie vermeide ich COVID-19 im Betrieb, und wie stelle ich sicher, dass ich auch bei COVID-19-Fällen im Betrieb weiterarbeiten kann? 
  4. Wie setze ich mein Personal optimal ein? 
  5. Wie senke ich Kosten und erhöhe Margen mit leistungswirtschaftlicher Sanierung? 
  6. Was ist der gesunde Kern des Unternehmens? 
  7. Was ergibt eine (vereinfachte) Finanzplanung 2020 an Ergebnis und an Cashflow? 
  8. Wie spreche ich mit Gläubigern und Geschäftspartnern? 
  9. Wie mache ich das Beste für die Zukunft draus? 
  10. Wie gewinne ich Marktanteile aus der Krise heraus – wo will ich Ende 2021 mit dem Unternehmen stehen?

Fazit: Solche Unternehmen, die gut finanziert und mit progressivem Team in die Krise gehen können, werden die Chancen nutzen und sich noch besser als zuvor durchsetzen – jedenfalls dann, wenn die Krise, wie allseits erhofft, nicht allzu lange andauert. Solche Unternehmen, die zu Krisenbeginn „auf der Kippe“ standen, müssen alle Register ziehen und sich komplett in Frage stellen, allein oder mit Berater. Hierbei sollten Beratungskostenzuschüsse der BAFA geprüft werden. Keine Frage und keine Maßnahme ist auszulassen, praktisch müssen sich diese Art von Unternehmen fast neu erfinden. 

X

Diese Website verwendet Cookies

Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!
Cookie-Einstellungen

Cookies akzeptieren

Cookies erforderlich

Um fortfahren zu können, müssen Sie die dafür zwingend erforderlichen Cookies zulassen. Diese gewährleisten den vollen Funktionsumfang unserer Seite, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken genutzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung.