Finanzierung | Corona-Hilfspaket für Gründer in Höhe von 2 Mrd. Euro (BMF)

Online-Nachricht, Mittwoch, 06.05.2020

Online-Nachricht - Mittwoch, 06.05.2020

Finanzierung | Corona-Hilfspaket für Gründer in Höhe von 2 Mrd. Euro (BMF)

Das Paket besteht aus zwei Säulen und unterstützt Start-up-Unternehmen, die sich durch Wagniskapital bereits finanzieren oder zukünftig eine Finanzierung über Risikokapital in Betracht ziehen. Die am angekündigte Hilfe für Existenzgründer wurde nun als Paket vorgestellt. Das BMF hatte bereits auf das Paket hingewiesen.

Hintergrund: Junge Unternehmer können mangels Hausbankverbindung noch nicht auf Corona-Kredit-Programme der KfW zugreifen. Um Gründer in der Corona-Krise zu unterstützen, soll mit Hilfe des 2-Säulen-Programms dem Start-up-Unternehmen selbst geholfen werden und nicht dem Investor. Das 2-Säulen-Programm beinhaltet 2 Milliarden Euro und unterstützt im Wesentlichen Venture Capital Fonds (VC-Fonds). Über diese Fonds beteiligen sich Unternehmen an junge Unternehmen, gleichwohl halten Gründer die Mehrheit am Unternehmen.

2-Säulen-Programm: Es ist von bisherigen Rettungsprogrammen abzugrenzen. Der Bund wird zum einen VC-Fonds finanziell stärken (Säule 1, sogenannte „Corona-Matching-Fazilität“) und zum anderen wird Risikokapital in Zusammenarbeit mit Landesgesellschaften zur Verfügung gestellt (Säule 2).

  • Antragsberechtigt (Säule 1) sind die VC-Fonds selbst. Ebenfalls berechtigt neben bestehenden Fonds sind erstmalige Fonds. Hier ist jedoch eine Due Diligence erforderlich.

  • Eine Gleichbehandlung von Start-ups ist dadurch gegeben, dass pro Finanzierungsrund maximal 50 % aus der Corona-Matching-Fazilität empfangen werden kann. Dies ist frei vom Anteil der Investoren.

  • Neben dem Corona-Matching-Fond können Gründer sowohl Kurzarbeit als auch Soforthilfen von 9.000 bis 15.000 EUR beantragen, sofern sie die Voraussetzungen erfüllen.

  • Die Anwendung der Säule 2 kommt in Betracht, wenn kein Zugang zur ersten Säule besteht. Angesprochen werden hier ebenfalls kleine Mittelständler.

  • Dem BMF zufolge sollen noch im Mai 2020 die Auszahlungen bereitgestellt werden.

Hinweis:

Start-up Unternehmer, die keine Beteiligung wünschen, profitieren nicht vom Paket. Weitere Informationen zum Thema hat das BMF auf seiner Homepage veröffentlicht.

Unsere gesamte Berichterstattung zum Thema Corona-Krise finden Sie hier (für alle Kunden freigeschaltet).

Quelle: BMF online (JT)

Fundstelle(n):
NWB SAAAH-48095

X

Diese Website verwendet Cookies

Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!
Cookie-Einstellungen

Cookies akzeptieren

Cookies erforderlich

Um fortfahren zu können, müssen Sie die dafür zwingend erforderlichen Cookies zulassen. Diese gewährleisten den vollen Funktionsumfang unserer Seite, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken genutzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung.