Prüfung der Vollständigkeitserklärung und Mengenstromnachweise nach dem Verpackungsgesetz

Auch in den Zeiten der Coronavirus-Pandemie sind die bundesgesetzlich festgelegten Fristen nach §§ 8 Abs. 3, 11 Abs. 1 und 17 Abs. 3 Verpackungsgesetz nicht verlängerbar. Allerdings haben mittlerweile Vollzugsbehörden aus mehreren Bundesländern signalisiert, ein an diese Ausnahmesituation angepasstes Augenmaß bei Verfolgung eventueller Ordnungswidrigkeitstatbestände aufgrund von Fristversäumnissen bei der Hinterlegung bzw. Vorlage von Nachweisen anzulegen. Zudem will die Bund/Länder Arbeitsgemeinschaft Abfall Ende Mai über die Auswirkungen der Coronavirus-Pandemie auf die Prüfung der Vollständigkeitserklärungen und Mengenstromnachweise nach dem Verpackungsgesetz beraten.

Hinweis: Die Meldung der WPK vom 17.4.2020 ist hier abrufbar.

X

Diese Website verwendet Cookies

Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!
Cookie-Einstellungen

Cookies akzeptieren

Cookies erforderlich

Um fortfahren zu können, müssen Sie die dafür zwingend erforderlichen Cookies zulassen. Diese gewährleisten den vollen Funktionsumfang unserer Seite, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken genutzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung.