ISA 600 (Revised) in neuer Entwurfsfassung veröffentlicht

Ende April hat das IAASB den Standard ISA 600 (Revised) „Special Considerations – Audits of Group Financial Statements (Including the Work of Component Auditors)“ einschließlich damit verbundener Änderungen weiterer ISA in neuer Entwurfsfassung veröffentlicht. Nach Auffassung der WPK werden mit den darin beabsichtigten neuen Regelungen

  • dem Konzernprüfungsteam umfangreiche Eingriffsmöglichkeiten in die Arbeit eines Teilbereichsprüfers eingeräumt,
  • die pflichtmäßige Durchführung von „Full Scope Audits“ für der Größe nach bedeutsame Teilbereiche faktisch abgeschafft,
  • netzwerkunabhängige Teilbereichsprüfer tendenziell benachteiligt, da die Anforderungen des Standardentwurfs von ihnen deutlich schwerer umzusetzen sein werden als von Teilbereichsprüfern, die zum Netzwerk des Konzernprüfers gehören und
  • die Kommunikation über die Ergebnisse der Risikobeurteilung (nach ISA 315 (Revised 2019) und ISA 540 (Revised)) zwischen dem Konzernprüfungsteam und den Teilbereichsprüfern nicht ausreichend berücksichtigt.

Stellungnahmen zum Standardentwurf können an das IAASB bis zum 2.10.2020 abgegeben werden. Die WPK plant, dies kritisch zu tun.

Hinweis: Die Meldung der WPK vom 28.4.2020 ist hier abrufbar.

Hinweis: Der Standardentwurf ist hier abrufbar.

X

Diese Website verwendet Cookies

Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!
Cookie-Einstellungen

Cookies akzeptieren

Cookies erforderlich

Um fortfahren zu können, müssen Sie die dafür zwingend erforderlichen Cookies zulassen. Diese gewährleisten den vollen Funktionsumfang unserer Seite, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken genutzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung.