Übungsklausur aus dem Verfahrensrecht - Organträger Saubermann und die Abgabenordnung

Aufsatz von Bernhard Suck, Steuer-Repetitor 7/2020

Die vorliegende Übungsklausur soll angehenden Steuerberatern ein Beispiel für mögliche Themenbereiche des Verfahrensrechts geben. Rechtsstand dieser Klausur ist April 2020. Dabei ist die Klausur auf einen Bearbeitungszeitraum von sieben Zeitstunden ausgelegt und weist einen hohen Schwierigkeitsgrad auf. 

Schwerpunkte der Klausur sind: 

  • Gesonderte und einheitliche Feststellungen bei körperschaftsteuerlicher Organschaft, 
  • Anwendung von Korrekturvorschriften (§ 129, § 130 Abs. 2, § 172 Abs. 1 Satz 1 Nr. 2 Buchst. c, § 173 Abs. 1 Nr. 1, § 174 Abs. 1 und 2, § 175 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 und 2 AO, § 32a Abs. 1 und 2 KStG), 
  • Anwendung des DBA Frankreich, Zulässigkeit und Begründetheit von Einsprüchen, 
  • Steuerhinterziehung durch Erlangung eines nicht gerechtfertigten Steuervorteils, 
  • verfahrensrechtliche Folgen der steuerrechtlichen Unwirksamkeit des Gewinnabführungsvertrags.

Eine Übersicht über alle Übungsklausuren des NWB-Steuer-Repetitors, die seit 2018 erschienen sind, finden Sie hier.

X

Diese Website verwendet Cookies

Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!
Cookie-Einstellungen

Cookies akzeptieren

Cookies erforderlich

Um fortfahren zu können, müssen Sie die dafür zwingend erforderlichen Cookies zulassen. Diese gewährleisten den vollen Funktionsumfang unserer Seite, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken genutzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung.