Berufsrecht | Stellungnahme zum Referentenentwurf der GwGMeldV-Immobilien (WPK)

Online-Nachricht, Freitag, 26.06.2020

Online-Nachricht - Freitag, 26.06.2020

Berufsrecht | Stellungnahme zum Referentenentwurf der GwGMeldV-Immobilien (WPK)

Die WPK hat mit Schreiben v. gegenüber dem BMF zum Referentenentwurf einer Verordnung zu den nach dem Geldwäschegesetz meldepflichtigen Sachverhalten im Immobilienbereich (Geldwäschegesetzmeldepflichtverordnung – Immobilien) Stellung genommen.

In ihrer Stellungnahme schlägt die WPK u.a. vor, bei den Meldepflichten stärker zu differenzieren und in Konstellationen, die vordergründig die berufliche Tätigkeit des Notars betreffen (insbesondere §§ 6 und 7 des Entwurfs [Meldepflichten wegen Auffälligkeiten im Zusammenhang mit einer Stellvertretung oder im Zusammenhang mit dem Preis oder einer Kauf- oder Zahlungsmodalität]) eine Meldepflicht nur für Notare, nicht aber für die insoweit nicht in erster Linie betroffenen Angehörigen der sonstigen nach § 2 Abs. 1 Nr. 10 und 12 GwG verpflichteten Berufe vorzusehen.

So könnten Doppelmeldungen durch verschiedene, in einen Erwerbsvorgang involvierte Berufsträger vermieden werden.

Hinweis:

Die komplette Stellungnahme ist auf der Homepage der WPK veröffentlicht.

Quelle: WPK online (il)

Fundstelle(n):
NWB TAAAH-51893

X

Diese Website verwendet Cookies

Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!
Cookie-Einstellungen

Cookies akzeptieren

Cookies erforderlich

Um fortfahren zu können, müssen Sie die dafür zwingend erforderlichen Cookies zulassen. Diese gewährleisten den vollen Funktionsumfang unserer Seite, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken genutzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung.