Erlöserfassung von Abschlagszahlungen?

Folgerungen aus der jüngeren Rechtsprechung

Einer der wichtigsten GoB ist das Realisationsprinzip. Für die Realisation ist die Entgeltzahlung grundsätzlich unerheblich, entscheidend ist die Leistungserbringung. In einem der jüngeren Urteile stellte der BFH jedoch fest, unter bestimmten Voraussetzungen führe ein Anspruch auf eine Abschlagszahlung zu einer Erlöserfassung. Das Urteil löste eine kontroverse Diskussion aus. Abschlagszahlungen sind in vielen Branchen als wesentlicher Teil der Unternehmensfinanzierung von großer praktischer Bedeutung. Daher untersuchen Dominik Korte und Prof. Dr. Robin Mujkanovic die Möglichkeiten und Voraussetzungen für eine gewinnrealisierende Erfassung von Abschlagszahlungen.

Hier können Sie den Beitrag in der NWB Datenbank lesen.

Autoren: Dominik Korte, LL.B. und WP Prof. Dr. habil. Robin Mujkanovic
Aus NWB Unternehmensteuern und Bilanzen – StuB 22|2016
weitere Infos hier

 

X

Diese Website verwendet Cookies

Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!
Cookie-Einstellungen

Cookies akzeptieren

Cookies erforderlich

Um fortfahren zu können, müssen Sie die dafür zwingend erforderlichen Cookies zulassen. Diese gewährleisten den vollen Funktionsumfang unserer Seite, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken genutzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung.