Steuerrecht

In dieser Kategorie finden Sie alles, was Sie zum Thema Steuerrecht wissen müssen. Seien Sie stets bestens informiert und bleiben Sie mit den Inhalten von NWB auf dem aktuellen Stand – so beraten Sie Ihre Mandanten jederzeit umfassend und rechtssicher.
Steuerrecht | 22.09.2022

Vermögensverwaltende Familiengesellschaft – Passgenaue Lösungen für Ihre Mandanten

Vermögensverwaltende Familiengesellschaften sind ein beliebtes Instrument, um Vermögen zu bündeln und in die nächste Generation zu übertragen. Die Motive für die Errichtung einer solchen Gesellschaft sind ebenso vielfältig wie die Anforderungen an die Rechtsform und die Ausgestaltung des Gesellschaftsvertrages. Beratung und Planung müssen daher genau auf die individuellen Bedürfnisse der Übertragenden zugeschnitten sein.
NWB PRO. Mit Sicherheit die bessere Lösung.
Sonderberichterstattung

Tagesaktuelle Sonderberichterstattung zum Thema Coronavirus

Hier finden Sie tagesaktuell alle für Sie wichtigen Themen und Beiträge rund um das Coronavirus. Mit einem Klick gelangen Sie direkt auf die Übersichtsseite in der Datenbank.
Steuerrecht | 08.09.2022

Grundsteuerreform: Die Frist läuft

Seit dem 1.7.2022 ist die Abgabe der Feststellungserklärungen für die neuen Grundsteuerwerte möglich. 36 Millionen Grundstücke müssen bekanntlich neu bewertet werden. Dies stellt sowohl Steuerberater als auch ihre Mitarbeiter vor eine riesige Aufgabe. Dazu kommt, dass die Arbeitsbelastung in den Kanzleien – wie bereits in den letzten Jahren – bereits ohne Grundsteuerreform oft enorm hoch war.
Steuerrecht | 22.08.2022

Mündliche Prüfung – die letzte Hürde für angehende Bilanzbuchhalter

Die Bilanzbuchhalterprüfung ist eine der wichtigsten, aber auch anspruchsvollsten kaufmännischen Weiterbildungen der IHK. Die mündliche Prüfung ist dabei die letzte Hürde, die es für die Teilnehmer kurz vor ihrem Abschluss zum „Geprüfte/r Bilanzbuchhalter/in – Bachelor Professional in Bilanzbuchhaltung“ zu überwinden gilt.
Steuerrecht | 18.08.2022

Praktische Hilfe bei den Schlussabrechnungen der Corona-Überbrückungshilfen

Nach nunmehr zwei Jahren sind die Corona-Überbrückungshilfen ausgelaufen und auf die Antragssteller und deren (steuerlichen) Vertreter kommen die Schlussabrechnungen zu.
Blick ins Buch | 08.08.2022

Liebhaberei im Steuerrecht

Der nachfolgende Beitrag ist eine Leseprobe aus dem Titel "Liebhaberei im Steuerrecht" von ​Oberregierungsrat Bernd Langenkämper, Dipl.-Finanzwirt (FH), LL.M. Falco Hänsch, Dipl.-Finanzwirt (FH), LL.M. Jens Wessels, Dipl.-Finanzwirt (FH) Martin Hilbertz, Dipl.-Finanzwirt (FH), Steuerberater Daniel Martz, Dipl.-Finanzwirt (FH) Roland Ronig, Dipl.-Finanzwirt (FH), Steuerberater Gerwin Schlegel in der 1. Auflage aus dem Jahr 2022.
Sanieren und Restrukturieren

Das Rettungspaket für Krisenhelfer ist da!

Die COVID-Krise bringt viele Unternehmen in Schwierigkeiten, sie sind in den nächsten Monaten und Jahren auf professionelle Sanierungs- und Restrukturierungsberatung angewiesen. Das neue Themenpaket NWB Sanieren und Restrukturieren unterstützt Sie bei Ihrer Beratungstätigkeit mit aktuellen Informationen, wertvollen Tipps und praktischen Arbeitshilfen.
Steuerrecht | 05.08.2022

Neue niederländische Verwaltungsgrundsätze zur Gewinnabgrenzung bei Betriebsstätten

Am 1.7.2022 wurden im niederländischen Staatscourant die neuen Verwaltungsgrundsätze zur Betriebsstättengewinnabgrenzung veröffentlicht (Niederländische Grundsätze zur Gewinnabgrenzung bei Betriebsstätten v. 14.6.2022). Sie bekennen sich zum Authorized OECD Approach (AOA) und erläutern u. a. das methodische Vorgehen zur Erlangung eines fremdüblichen Ergebnisses für Betriebsstätten. Im Vergleich zu Deutschland lassen sich Unterschiede erkennen, deren tatsächliches Konfliktpotenzial sich allerdings noch zeigen muss.
Steuerrecht | 29.07.2022

Latente Steuern und ertragsteuerliche Organschaft

Bei Existenz einer ertragsteuerlichen Organschaft herrscht handelsrechtlich weitgehende Einigkeit, dass auf die temporären Differenzen bei der Organgesellschaft regelmäßig nur beim Organträger latente Steuern bilanziert werden dürfen. Sofern der Steuerbilanzgewinn der Organgesellschaft von dem handelsrechtlich abgeführten Gewinn abweicht, ergeben sich in der Steuerbilanz des Organträgers sog. Mehr- bzw. Minderabführungen. Deren Bedeutung für die Bilanzierung latenter Steuern wurde in der Literatur bislang indes nur vereinzelt beleuchtet. Angesichts der gesetzlichen Änderungen am System der Organschaftsbesteuerung durch das KöMoG werden deren Auswirkungen auf die latenten Steuern im Beitrag systematisch untersucht und dargestellt.
Steuerrecht | 21.07.2022

Unternehmensvermögen optimal übertragen

Wie übertrage ich mein Unternehmen? Keine einfache Frage – weder für den einzelnen Mandanten noch gesamtwirtschaftlich betrachtet, wenn man bedenkt, dass ca. 90 % aller deutschen Unternehmen familienkontrollierte Unternehmen sind.
Steuerrecht | 13.07.2022

Achtung Endspurt! Fristablauf für Steuererklärungen 2020 am 31.8.2022

An Arbeit mangelt es nicht in Deutschlands Steuerkanzleien. Für das eigentliche Tagesgeschäft bleibt da kaum Zeit und jetzt drängt die Frist des 31.8.2022 für die Steuererklärungen 2020! Gibt es Besonderheiten zu beachten, wo muss mit Stolperfallen gerechnet werden? Unsere NWB-Schwerpunktausgabe „Steuererklärungen 2020“ bringt Sie und Ihre Mitarbeiter schnell auf Stand.
Steuerrecht | 23.06.2022

Das Projekt Grundsteuerreform startet und wir begleiten Sie!

Meilensteine zeigen in ihrer ursprünglichen Bedeutung Entfernungen an. Im Projektmanagement wurde aus dem Meilenstein ein Ereignis von besonderer Bedeutung, ein Zwischenziel. Auf genau so ein Zwischenziel steuert die Grundsteuerreform zu – die Hauptfeststellung der neuen Grundsteuerwerte auf den 1.1.2022 startet am 1.7.2022. Für die neuen Bewertungsregelungen hat die Finanzverwaltung umfangreiche Anwendungserlasse (AEBewGrSt) veröffentlicht. Setzt man sich mit den Anwendungserlassen näher auseinander, zeigt sich schnell, dass es mit den wenigen Angaben Lage des Grundstücks, Grundstücksfläche, Bodenrichtwert, Gebäudeart, Wohnfläche und Baujahr des Grundstücks oft nicht getan ist. Vielmehr müssen Sachverhalte wie Kernsanierungen und selbständig nutzbare Teilflächen umfangreich rechtlich gewürdigt werden. Zudem sind bereits die neu eingeführten Ermäßigungstatbestände bei der Grundsteuermesszahl und die weiterhin zu gewährenden Grundsteuerbefreiungen zu beachten.
Steuerrecht | 22.06.2022

Für Ihre Homepage: Nachweis der betrieblichen Nutzung eines Pkw

Informieren Sie Ihre Mandanten über aktuelle steuerliche Themen aus Rechtsprechung Gesetzgebung und Verwaltung auf Ihrer Homepage – mit den NWB WebNews - automatisch eingebettet in das Layout Ihrer Kanzlei-Website:

Cookies erforderlich

Um fortfahren zu können, müssen Sie die dafür zwingend erforderlichen Cookies zulassen. Diese gewährleisten den vollen Funktionsumfang unserer Seite, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken genutzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung.