Rechnungswesen | 30.06.2022

Datenzugriffe und Prüfungsoptionen im Rahmen einer Kassen-Nachschau

Die Kassen-Nachschauen des Jahres 2021 werden sich mit der flächendeckenden Einführung der zertifizierten technischen Sicherheitseinrichtung (zTSE) seit dem 1.4.2021 in der Praxis der bargeldintensiven Betriebe erheblich verändern. Die für den Herbst 2021 geplante Ausstattung der Prüferinnen und Prüfer mit der Verifikationssoftware Amadeus Verify wird die Überprüfung einzelner ausgabepflichtiger Belege mit QR-Code, der exportierten Kasseneinzeldaten in TAR-Archivdateien und der Daten nach der einheitlichen digitalen Schnittstelle der Finanzverwaltung für Kassensysteme (DSFinV-K) erheblich vereinfachen. Darüber hinaus bleiben weitergehende Analysemöglichkeiten mit der Prüfsoftware „IDEA“ bestehen.
Aus- und Weiterbildung | 01.07.2022

Die Ergebnisse der StB-Prüfung 2021/2022 sind da!

Sie sind da, die bundesweiten Ergebnisse der Steuerberaterprüfung 2021/2022, und diese rufen nach lautem Applaus! Man möchte seinen Augen nicht trauen, dass nach dem schlechten Ergebnis im letzten Jahr nun eine überragende Bestehensquote von 58,4 % erzielt wurde. Diese ist ganze zehn (!) Prozentpunkte besser als im Vorjahr und die zweitbeste Quote der letzten zehn Jahre. Alexandra Kandler, Steuerberaterin, Lehrgangsleitung beim Steuerrechts-Institut KNOLL, ordnet für uns nachfolgend alle Zahlen im Detail ein.
Zukunft Steuerberatung | 30.06.2022

Kanzlei-Newsletter: Timing ist alles

Kanzlei-Newsletter sind eine wesentliche Säule im Marketing-Mix. Immerhin binden Sie Mandanten und sorgen für neue Aufträge. Ihre Wirkung allerdings können sie nur dann entfalten, wenn sie auch gelesen werden. Neben dem Inhalt ist hierbei insbesondere das Timing entscheidend. 

01.06.2022

Wir feiern, Sie können gewinnen!

Freuen Sie sich anlässlich unseres Jubiläumsjahrs auf tolle Preise und nachhaltige Gewinne. Nehmen Sie gleich am Gewinnspiel teil und sichern Sie sich die Chance auf unseren Hauptpreis!
Steuerrecht | 23.06.2022

Das Projekt Grundsteuerreform startet und wir begleiten Sie!

Meilensteine zeigen in ihrer ursprünglichen Bedeutung Entfernungen an. Im Projektmanagement wurde aus dem Meilenstein ein Ereignis von besonderer Bedeutung, ein Zwischenziel. Auf genau so ein Zwischenziel steuert die Grundsteuerreform zu – die Hauptfeststellung der neuen Grundsteuerwerte auf den 1.1.2022 startet am 1.7.2022. Für die neuen Bewertungsregelungen hat die Finanzverwaltung umfangreiche Anwendungserlasse (AEBewGrSt) veröffentlicht. Setzt man sich mit den Anwendungserlassen näher auseinander, zeigt sich schnell, dass es mit den wenigen Angaben Lage des Grundstücks, Grundstücksfläche, Bodenrichtwert, Gebäudeart, Wohnfläche und Baujahr des Grundstücks oft nicht getan ist. Vielmehr müssen Sachverhalte wie Kernsanierungen und selbständig nutzbare Teilflächen umfangreich rechtlich gewürdigt werden. Zudem sind bereits die neu eingeführten Ermäßigungstatbestände bei der Grundsteuermesszahl und die weiterhin zu gewährenden Grundsteuerbefreiungen zu beachten.
Veranstaltungstipp

Das 9. NWB Praxisforum für Steuerfachangestellte

Jetzt ist die Zeit für eine ganzheitliche Fortbildung, die Sie in allen Aufgabengebieten unterstützt: Die 360°-Fortbildung für Kanzlei-Mitarbeiter!

Jetzt aktuell in NWB Steuer- und Wirtschaftsrecht

Neue Möglichkeiten bei der privaten Kfz-Überlassung an Arbeitnehmer

Die lohnsteuerliche Behandlung der Überlassung eines betrieblichen Kraftfahrzeugs an Arbeitnehmer ist in § 8 Abs. 2 Satz 2 bis 5 EStG sowie in R 8.1 Abs. 9 und 10 LStR geregelt. Die Finanzverwaltung hatte mit  (BStBl 2018 I S. 592) die wichtigsten Regeln für die Anwendung in der Praxis zusammengestellt. 
Zukunft Steuerberatung | 23.06.2022

Die Bedeutung von Testimonials fürs Recruiting und die Mandantengewinnung

Die öffentliche Fürsprache von Angestellten oder Mandanten ist Gold wert, stellt sie Ihre Kanzlei doch als authentisch und glaubwürdig dar. Für das eigene Image können sogenannte Testimonials daher viel leisten – vorausgesetzt, sie erfüllen einige Grundbedingungen. Wir zeigen Ihnen, was Sie bei der Auswahl und beim Einsatz von Testimonials beachten müssen.

Steuerrecht | 22.06.2022

Für Ihre Homepage: Nachweis der betrieblichen Nutzung eines Pkw

Informieren Sie Ihre Mandanten über aktuelle steuerliche Themen aus Rechtsprechung Gesetzgebung und Verwaltung auf Ihrer Homepage – mit den NWB WebNews - automatisch eingebettet in das Layout Ihrer Kanzlei-Website:
Steuerrecht | 21.06.2022

Toilettenpapier, Nudeln, Mehl, Öl und jetzt auch Dachziegel!

Die deutsche Ziegelindustrie umfasst im Jahr 2021 insgesamt 90 Unternehmen mit ca. 110 Produktionsstätten und gut 8 200 Mitarbeitern. Im Jahr 2020 erzielten die im Bereich Herstellung von Ziegeln und sonstiger Baukeramik tätigen Betriebe in Deutschland einen Umsatz in Höhe von rund 1,3 Milliarden Euro. Der Exportanteil beträgt 15 %. Im Jahr 2020 wurden in Deutschland rund 601,2 Millionen Dachziegel produziert. Nach den Berechnungen des Statistischen Bundesamtes steigt die Produktion von Mauerziegeln kontinuierlich. Und trotzdem sind einige Baustoffe - wie bspw. Dachziegel - durch Hamsterkäufe mittlerweile zur Mangelware geworden. Erschwerend kommt hinzu, dass für die Herstellung nicht nur entsprechende Rohstoffe sondern viel Energie benötigt wird und diese hat sich in den letzten Monaten extrem verteuert.
Anzeige

SmartGrundsteuer als starker Softwarepartner von NWB für die Feststellungserklärungen

Die Grundsteuerreform ist aktuell in aller Munde, denn die Zeit ist knapp: In diesem Jahr muss deutschlandweit eine Neubewertung aller 36 Mio. Grundstücke erfolgen. 
Damit kommt ein besonderer Mehraufwand auf die Steuerkanzleien zu und somit ist der Bedarf nach Organisation und Unterstützung bei der Umsetzung hoch.
NWB bietet daher verlässliche, leicht verständlichen Fachinformationen und gezielte Arbeits­hilfen für Steuerpro­fis, die bei der Bewältigung dieser Aufgabe hilfreich sind. Lesen Sie dazu auch den Beitrag zu unseren Empfehlungen für die praktische Umsetzung der Grundsteuerreform.
Zukunft Steuerberatung | 16.06.2022

Die Kraft der Success Stories – mit Case Studies neue Mandanten gewinnen

Veraltete Prozesse haben einen Mandanten an den Rand des Ruins getrieben, durch die Hilfe eines Steuer-/Digitalisierungsberaters ist er jedoch in wenigen Jahren zum Branchenvorreiter geworden? Exzellenter Stoff für eine Success Story. Die ausführlichen Kundenreferenzen, oft auch als Fallstudie bzw. Case Study bezeichnet, sind für Kanzleien eine hervorragende Möglichkeit, die eigene Marke zu stärken – und neue Mandanten zu gewinnen.

NWB Steuerberater-Forum 2022 | 13.06.2022

Steuerkanzleien sind am Limit

Neben dem stressigen Alltags­geschäft zerren u.a. Corona-Hilfen und die neue Grund­steuer an ihren Kräften. Jetzt ist es wichtig, alle Energien effizient einzu­setzen. Das dies­jährige NWB Steuer­berater-Forum bietet Werk­zeuge und Strategien für über­lastete Kanzleien.
Zukunft Steuerberatung | 09.06.2022

Steuer-Checklisten erstellen: Fallstricke und Tipps

Keine Frage, Checklisten können im Content Marketing von Kanzleien eine bedeutende Rolle einnehmen. Immerhin sind sie über die Webseite leicht zugänglich und bieten, richtig erstellt, Mandanten einen echten Mehrwert. Ideal, um als Kanzlei im Gedächtnis zu bleiben. Das Problem: Viele Steuer-Themen sind kompliziert und eigentlich erklärungsbedürftig. Keine einfache Voraussetzung für eine kompakte Checkliste. Wir zeigen Ihnen, worauf Sie bei der Erstellung achten müssen.

Steuerrecht | 08.06.2022

Neue Chancen und Instrumente in der Sanierungsberatung

Gerät ein Unternehmen in die Krise, ist schnelles Handeln geboten. Abhängig vom jeweiligen Krisenstadium und den Handlungsspielräumen werden dabei unterschiedliche Anforderungen an den Berater des Krisenunternehmens gestellt. Eine professionelle Sanierungsberatung bietet angeschlagenen Unternehmen oftmals eine zweite Chance für einen Neuanfang – und dem Steuer- oder Wirtschaftsberater ein zusätzliches Betätigungsfeld.
Rechnungswesen | 07.06.2022

Abschreibung in Zeiten von Krisen und Wandel – So reagieren Gesetzgeber und Verwaltung

Seit mehr als 20 Jahren wurden die Amtlichen AfA-Tabellen durch das BMF nicht mehr angepasst. Dies thematisierte der Präsident der Bundessteuerberaterkammer Prof. Dr. Hartmut L. Schwab während der diesjährigen Münchner Steuerfachtagung im Gespräch mit der Parlamentarischen Staatssekretärin beim BMF Katja Hessel zur Steuerpolitik der neuen Legislaturperiode und fragte, ob es nicht an der Zeit sei, sich der veralteten Tabellen einmal anzunehmen. Frau Hessel pflichtete ihm bei, doch seien derzeit durch die aktuellen Krisen andere Fragen weitaus dringlicher (und dem kann leider nicht widersprochen werden), so dass auch in diesem Jahr nicht mit einer Anpassung zu rechnen sei.

Zukunft Steuerberatung | 02.06.2022

Mega-Trend Spezialisierung: Wie Steuerberater die richtige Nische finden

Dank moderner Software-Tools können viele Prozesse der Buchhaltung schon heute automatisiert werden – ein Trend, der sich weiter fortsetzen wird. Da in der Folge viele Routine-Tätigkeiten entfallen werden, wächst der Druck auf Steuerberater, sich für Mandanten anderweitig unentbehrlich machen. Beispielsweise durch eine Spezialisierung.
Aus- und Weiterbildung | 01.06.2022

Schriftliche StB-Prüfung – Sicher punkten beim „Dauerbrenner“ Einspruch!

Ohne eine verlässliche Fokussierung auf die Prüfungsschwerpunkte ist die StB-Prüfung nicht zu bewältigen! Dafür ist es schlicht zu viel Stoff, der theoretisch abgeprüft werden könnte. Daher schließt die aktuelle Schwerpunkt-Ausgabe zur schriftlichen StB-Prüfung, NWB Steuer und Studium 6/2022, nahtlos an unsere Themenauswertungen zu den Prüfungsschwerpunkten an. Vertieft werden ausgewählte, besonders prüfungsrelevante „Dauerbrenner“ zu allen Prüfungstagen, jeweils ergänzt um eine Übungsklausur. Denn letztlich wird es entscheidend sein, wie und mit welcher Geschwindigkeit Sie es schaffen, das Gelernte in eine Klausurlösung umzusetzen.
Steuerrecht

Das Arzt-Mandat

Es ist schon lange nicht mehr ausreichend, dass ein steuerlicher Berater mit seinem im heilkundlichen Bereich tätigem Mandanten einmal im Jahr steuerliche Aspekte bespricht bzw. dass er die notwendigen Gewinnermittlungen und Steuererklärungen einmal jährlich erstellt.

Zukunft Steuerberatung

Rechnungen digitalisieren: So geht es

Oft genug scheitern Digitalisierungsbemühungen von Mandanten schon an simpelsten Grundvoraussetzungen. Ohne digitalisierte Rechnungen etwa ist keine digitale Buchhaltung möglich. In Fällen wie diesen ist es wichtig, dass Steuerberater die notwendigen Hilfestellungen und Impulse liefern – und beispielsweise Tipps zum richtigen Einscannen geben. Sei es persönlich oder via Checkliste auf der Kanzlei-Webseite.
NWB Steuerberater-Forum 2022

Video-Botschaft von Steuerberaterin Marzena Sierant

Marzena Sierant ist Steuerberaterin, Coach und Betriebspädagogin. Sie weiß einerseits, welch enormer Druck derzeit auf Kanzleien lastet. Andererseits kennt Sie Mechanismen, die Stress reduzieren.
Zukunft Steuerberatung

Online-Reputationsmanagement: Wie Sie im Netz den guten Ruf Ihrer Kanzlei wahren

Das Netz bietet zahlreiche Möglichkeiten für effektives Kanzlei-Marketing. Doch Social Media hat auch eine Kehrseite. Kritik, negative Bewertungen, womöglich sogar Falschmeldungen können sich extrem schnell verbreiten – und schlimmstenfalls den Ruf einer Kanzlei nachhaltig schädigen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit minimalem Aufwand wirkungsvolles Online-Reputationsmanagement betreiben können.

Wirtschaftsrecht | 18.05.2022

ISA – Herausgeber, Ziele, Inhalte und globale Verbreitung

International Standards on Auditing (ISA) werden vom privatrechtlich organisierten International Auditing and Assurance Standards Board (IAASB) erlassen, einem unabhängigen Komitee des internationalen Wirtschaftsprüferverbands International Federation of Accountants (IFAC). Das IAASB veröffentlicht neben den ISA auch ergänzende Leitlininen und Stellungnahmen sowie Standards zu anderen Arten von Zusicherungsleistungen.
Zukunft Steuerberatung | 12.05.2022

Was in den Kanzlei-Newsletter gehört – und was nicht

Newsletter können einen echten Mehrwert bieten, Mandanten binden und für neue Aufträge sorgen. Der Grat zwischen nützlicher Info und langweilendem Allgemeinplatz allerdings ist schmal. Wir zeigen Ihnen, was Kanzleien für effektives Newsletter-Marketing beachten müssen – und welche Fallstricke umschifft werden sollten.

Rechnungswesen | 11.05.2022

Excel-Tipps für Ihren Beratungsalltag

Das Tabellenkalkulationsprogramm Microsoft Excel ist heutzutage aus dem Unternehmens- sowie Beratungsalltag nicht mehr wegzudenken. So lassen sich mit Excel individuelle Auswertungen passend für unterschiedlichste Beratungsanlässe aufbauen.
Steuerrecht | 04.05.2022

Firmenwagenstellung an Arbeitnehmer: Praxis-Know-how für Steuerfachangestellte

Steigende Energiepreise und erhöhte Klimaschutzanforderungen wirken sich nicht nur im privaten Alltag auf das Handeln aus, auch steuerrechtliche Maßnahmen sollen zum Klimaschutz, Chancengleichheit und Steuergerechtigkeit führen.
Zukunft Steuerberatung | 04.05.2022

Mandanten gewinnen: 5 Tipps für den perfekten Lead-Magneten

Ihre Marketing-Kampagne zeigt Wirkung und der Besucherstrom auf der Kanzlei-Webseite nimmt beständig zu? Trotzdem lässt die Zahl der neuen Mandate zu wünschen übrig? Das kann daran liegen, dass potenzielle Mandanten, die (noch!) keinen Bedarf an einer persönlichen Beratung haben, Ihre Beratungsleistungen nach dem Besuch der Webseite allzu schnell wieder vergessen. Ein Lead-Magnet sorgt dafür, dass Sie in Erinnerung bleiben. Wir geben Ihnen die wichtigsten Tipps zur Umsetzung an die Hand.

Steuerrecht | 03.05.2022

Kalte Progression in Zeiten erhöhter Inflation – Die Rückkehr der kalten Progression

Die neue Rubrik „NWB Spotlight“ rückt Themen ins Rampenlicht, die die steuerberatende Branche umtreiben – von steuerpolitischen Diskussionen bis hin zu aktuellen Herausforderungen in der Beratungspraxis. So haben Sie mit „NWB Spotlight“ stets neue Trends und Entwicklungen im Blick. Hier können Sie aus der NWB 8/2022 S. 480 das NWB Spotlight zur kalten Progression in Zeiten erhöhter Inflation lesen:
Steuerrecht

Das Corona-Jahr 2021 im Fokus der Steuererklärung

Die Corona-Zeit hat im Leben der Steuerpflichtigen und bei der Steuergesetzgebung Auswirkungen gehabt, die sich nicht zuletzt in den Steuererklärungen 2021 widerspiegeln.
Zukunft Steuerberatung

Lebenslanges Lernen? Wie die Lernmodelle der Steuerkanzlei der Zukunft aussehen

Die fortschreitende Digitalisierung sowie technologische und gesellschaftliche Umbrüche stellen immer neue Herausforderungen an Steuerkanzleien und ihre Mitarbeiter. Lebenslanges Lernen ist unabdingbar, um den sich wandelnden Anforderungen gerecht zu werden. In der Steuerkanzlei der Zukunft tritt dabei das Konzept des New Learnings an die Stelle formeller Lerninhalte.
Rechnungswesen

Baubranche: Expertentipps zum Umgang mit den drastisch gestiegenen Materialpreisen

Die Lockdowns während der Corona-Pandemie haben die Lieferketten empfindlich gestört und u. a. zu deutlichen Materialpreissteigerungen geführt. Die Auswirkungen für die am Bau beteiligten Unternehmen sind gravierend, vor allem, weil neue Risiken entstehen. Wie sollen Auftraggeber und Auftragnehmer rational mit diesen Unwägbarkeiten umgehen? Die Bauexperten Werner Broeckmann und Dieter Rettner aus der Fachgruppe Bauwirtschaft des Bundesverbands „Die KMU-Berater“ geben darauf Antworten.
Rechnungswesen

Umsatzsteuerliche Buchungen von Fernverkaufsumsätzen

Der Versandhandel ist zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor geworden. Bei Verkäufen an Kunden in anderen EU-Mitgliedstaaten ist seit dem 1.7.2021 die neue Fernverkaufsregelung nach § 3c UStG zu beachten. Der Beitrag beleuchtet aus der Sicht des im Inland ansässigen Unternehmers die zutreffende Umsatzbesteuerung von Fernverkaufsumsätzen und verdeutlicht die Wichtigkeit der zutreffenden Verbuchung solcher Sachverhalte, um unliebsame Folgen wie Nachfragen des Finanzamts zu vermeiden.
Zukunft Steuerberatung | 25.04.2022

Bestehensquoten in den StB/WP-Berufsexamen erhöhen

Die Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüferbranche kämpft mit einem gewaltigen Problem: Nachwuchsgewinnung und dauerhafte Bindung. Hohe Durchfallquoten in den Berufsexamen sind ein bekanntes Phänomen; der enorme Vorbereitungsaufwand und die hohe Wahrscheinlichkeit durchzufallen, schreckt junge Leute ab, die Berufslaufbahn einzuschlagen. Auch das Team steht unter dem belastenden Einfluss der Durchfallquoten: Wenn ein Kollege [1] in der Prüfungsvorbereitung gebunden ist oder nach missglückter Prüfung die Branche verlässt, steigt die ohnehin hohe Arbeitsbelastung noch einmal an. Die Motivation erodiert. Somit erweist sich die Examens-Bestehensquote als ein bedeutender Dreh- und Angelpunkt für die Gewinnung und Bindung von Mitarbeitern und letztlich der Zukunft der Branche. Sie muss sich deutlich verbessern, und zwar schnell.
Steuerrecht | 22.04.2022

Steuerstrafrechtliche Risiken bei internationaler Steuerplanung

Zunehmende grenzüberschreitende Tätigkeiten bergen steuerstrafrechtliche Risiken - nicht nur für den Steuerpflichtigen, sondern auch für deren steuerliche Berater.
Steuerrecht | 21.04.2022

Steuererklärungen 2021 – NWB PRO bringt Sie auf Stand

An Arbeit mangelt es nicht in Deutschlands Steuerkanzleien. Seit Beginn der Corona-Pandemie geben Sie als Steuerberater und Ihre Mitarbeiter alles, um Ihre Mandanten – bei denen es häufig um ihre Existenz geht – im Rahmen der Corona-Hilfsprogramme bestmöglich zu unterstützen. Für das eigentliche Tagesgeschäft bleibt da kaum Zeit, der Rückstau an Arbeiten wächst und sorgt für weiteren Druck. Und nun stehen auch schon die ersten Steuererklärungen 2021 an! Was haben Gesetzgebung, Finanzverwaltung und Rechtsprechung Neues gebracht? Haben sich die Vordrucke geändert? Gibt es Besonderheiten zu beachten, wo muss mit Stolperfallen gerechnet werden? Unsere NWB-Schwerpunktausgabe „Steuererklärungen 2021“ bringt Sie und Ihre Mitarbeiter schnell auf Stand.
Zukunft Steuerberatung | 20.04.2022

Der Alltag als Steuerberater

Mit Sicherheit kennen Sie das Gefühl, sich in einem Hamsterrad zu befinden. Am Abend die Kanzlei als Letzter zu verlassen und beim Zusperren das unsichere Gefühl mit sich zu tragen, irgendetwas hätte noch bearbeitet werden müssen. Man gibt sein Bestes, doch auf wundersame Weise werden die zu erledigenden Aufgaben immer mehr.
Steuerrecht | 19.04.2022

Grundsteuerreform: Software-Vergleich der größten Anbieter für Steuerkanzleien

In den vergangenen beiden Jahren haben sich Kanzleien mit vielen Themen rund um die Corona-Pandemie beschäftigt und auch dieser Sommer verspricht aufgrund der Grundsteuerreform keine Langeweile. Wer sich schon einmal die Erklärungsformulare zur Feststellung der Grundsteuerwerte angesehen hat und dabei den eigenen Mandantenstamm im Hinterkopf hatte, dem war vermutlich schnell klar: Die Arbeitswelle in diesem Sommer wird enorm.
Steuerrecht | 14.04.2022

5.500 Anträge auf Forschungszulagen eingegangen, Ihrer auch?

Die Forschungszulage ist eine Form steuerlicher Förderung von Forschung und Entwicklung (FuE). Sie wurde zum 1.1.2020 als ein Anreiz für private Investitionen in FuE eingeführt.
Zukunft Steuerberatung

Design Thinking: Das steckt hinter dem innovativen Problemlösungsansatz

Digitalisierung, Spezialisierungsdruck, sich wandelnde Mandantenwünsche: Steuerkanzleien werden aktuell mit komplexen Problemen konfrontiert. Neue Herausforderungen allerdings bedürfen auch neuer Lösungsansätze. Zum Beispiel den Ansatz des Design Thinkings, der weg von einer klassisch-technischen Sicht auf die Herausforderungen der Zukunft führt.

Aus- und Weiterbildung

Online-Seminare und -Fachtagungen: Mai bis Juni 2022

In unseren Live-Online-Seminaren können Sie sich interaktiv beteiligen, Ihre Fragen an die ReferentInnen stellen und sich mit anderen TeilnehmerInnen austauschen.
Rechnungswesen

Das Geldwäschegesetz (GwG) – ein Überblick

Das Thema Geldwäsche beschäftigt uns in den Medien fast jeden Tag. Das Geldwäschegesetz (GwG) dient der Geldwäscheprävention, der Bekämpfung der Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung. Beides sind Straftatbestände.
Steuerrecht

Weitere Klarstellungen bei Gutscheinen und Geldkarten

Das Bundesministerium der Finanzen (BMF) aktualisierte das Anwendungsschreiben zur Abgrenzung von Geldleistung und Sachbezug, welches erstmals im April 2021 veröffentlicht wurde. Die Frage, welche Gutscheine bzw. Geldkarten unter welchen Voraussetzungen steuerfrei gewährt können, ist komplex und relevant für den Lohnsteuerabzug sowie für Vergütungsstrukturen. Der Beitrag von Markus Stier widmet sich erneut diesem komplexen Themengebiet und geht auf die Aktualisierungen aus dem BMF-Schreiben v. 15.3.2022 (IV C - 5 S 2334/19/10007 :007) ein. Das BMF-Schreiben v. 15.3.2022 ersetzt das BMF-Schreiben v. 13.4.2021.

Cookies erforderlich

Um fortfahren zu können, müssen Sie die dafür zwingend erforderlichen Cookies zulassen. Diese gewährleisten den vollen Funktionsumfang unserer Seite, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken genutzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung.