Steuerrecht | 07.04.2021

Vermietung von Tagungsräumen und Co-Working Spaces

Neue sowie auch bereits etablierte Geschäftsmodelle vermieten Räumlichkeiten tage- oder sogar nur stundenweise (z. B. Vermietung von Konferenzräumen an den Veranstalter). Dies erfolgt häufig jedoch nicht als reine Vermietung der Räumlichkeiten, sondern enthält oftmals weitere Serviceelemente. Dieser Service reicht bis hin zur Vollverpflegung der Seminarteilnehmer. Umsatzsteuerlich werfen diese Geschäftsmodelle Fragen auf, die der Beitrag aus der USt direkt digital behandelt (NWB ZAAAH-62463).
Zukunft Steuerberatung | 09.04.2021

7 SEO-Tipps für den Kanzlei-Blog

Egal mit wie viel Aufwand und Expertise ein Kanzlei-Blog gestaltet sein mag. Der Großteil seiner Wirkung verpufft, wenn er neue Mandanten nicht auf Ihre Steuer-Kanzlei aufmerksam macht. Die gute Nachricht: Berücksichtigen Sie einige simple SEO-Grundlagen, schöpfen Sie das Potenzial Ihrer Blogbeiträge wesentlich besser aus. Wir geben Ihnen 7 leicht verdauliche und einfach umzusetzende SEO-Tipps für Ihren Kanzlei-Blog an die Hand.
Rechnungswesen | 08.04.2021

Die neue Prüfungsordnung für Geprüfte Bilanzbuchhalter (IHK) 2021 – Abschluss als „Bachelor Professional“

Nach nur fünf Jahren und nur einem Jahr nach der letzten Änderung ist am 24.12.2020 eine neue Verordnung für die Prüfung zum Bilanzbuchhalter / zur Bilanzbuchhalterin in Kraft getreten. Der Beitrag zeigt die wesentlichen Änderungen. Die Prüfung wird schwieriger, aber die erbrachten Leistungen werden eindeutiger dokumentiert. Zudem firmiert der Abschluss künftig als „Bachelor Professional“.
NWB PRO

Das einzigartige Kanzleipaket mit Sofort-Effekt

Das Kanzleipaket NWB PRO garantiert Ihnen jederzeit aktuelle und lückenlose Informationen zu allen Themen des Steuer- und Wirtschafts-rechts! Dafür sorgt die einzigartige Kombination aus personalisiertem Livefeed, Newsletter, Datenbank und Zeitschrift.
Steuerrecht | 01.04.2021

Steuerlich optimierte Altersversorgung von Gesellschafter-Geschäftsführern, Vorständen und Unternehmern

Der Vorsorgebedarf von Gesellschafter-Geschäftsführern und Unternehmern ist erheblich. Hohe Einkommen in Kombination mit einer niedrigen oder gar nicht vorhandenen gesetzlichen Vorsorge führen zu einem „Muss“ für die Absicherung der Risiken Alter, Invalidität und Tod. Folgerichtig findet sich bei ca. 80 % der GmbH in Deutschland eine betriebliche Altersversorgung zu Gunsten der Gesellschafter-Geschäftsführer.
kostenlose Downloads

NWB kostenlose Whitepaper und Arbeitshilfen

Hier finden Sie eine Auswahl an Whitepapern und Arbeitshilfen zu unterschiedlichen Themen, die Sie kostenlos herunterladen können.
Anzeige

Video-Tutorial – Erfahren Sie in 10 Minuten, wie Sie Ihren Lohn rentabler machen.

In vielen Kanzleien sorgt der Lohn für viel Umsatz, aber wenig Gewinn. Bei Ihnen auch? Unser Experte Josef Hofstetter zeigt Ihnen, mit welchen Stellschrauben Sie Ihre Gewinnspanne nach oben drehen.
Rechnungswesen | 01.04.2021

Das Ende der Übergangsregelung: Fiskalisierung der Kassen ab 1.4.2021 - Countdown für die zertifizierte technische Sicherheitseinrichtung

Trotz anhaltenden Corona-Lockdowns gehen die Nichtbeanstandungsregelungen von Bund und Ländern zur Implementierung einer zertifizierten technischen Sicherheitseinrichtung (zTSE) in sämtliche elektronischen Aufzeichnungssysteme nicht in die Verlängerung. Somit müssen ab dem 1.4.2021 ca. 2,1 Mio. Kassensysteme final umgerüstet sein oder es droht im Falle einer Kassen-Nachschau ein Bußgeld bis zu 25.000 €. Welche Anforderungen müssen elektronische Aufzeichnungssysteme quasi ab sofort erfüllen, um den Vorgaben des § 146a AO zu genügen? Und: Wie erfolgt die Absicherung durch eine zTSE im Detail?
Steuerrecht | 01.04.2021

E-Bike Leasing und die Vorteile für Arbeitnehmer

Der Frühling ist da und lädt uns mit seinen Temperaturen dazu ein, etwas zu unternehmen. Möchten auch Sie Ihren Arbeitnehmern zu diesem Zwecke etwas Gutes tun und wissen nicht genau, wie Sie ein E-Bike zur Verfügung stellen können? Hier finden Sie weitere Informationen.
Steuerrecht | 31.03.2021

Applaus ist gut, finanzielle Anerkennung aber besser

Die gute Nachricht: Der steuerfreie Coronabonus kann noch bis zum 30.6.2021 gezahlt werden. Der Freibetrag wird für den genannten Zeitraum (1.3.2020 bis zum 30.6.2021) allerdings insgesamt nur einmal in Höhe von 1.500 € gewährt. Die Änderung durch das JStG 2020 bewirkt lediglich eine zeitliche Streckung um sechs Monate für die Gewährung und Zahlung des steuerfreien Coronabonus. In der Praxis zeigte sich, dass bei bestimmten Fallkonstellationen eine Zahlung in 2020 nicht mehr möglich war.
Aus- und Weiterbildung | 30.03.2021

Schriftliche StB-Prüfung – „Klausurtechnik kompakt“

In Steuer und Studium Ausgabe 4/2021 startet eine neue Reihe „Klausurtechnik kompakt“, die wir zusammen mit Dozenten beim KNOLL Steuerrechts-Institut umsetzen.
Zukunft Steuerberatung | 30.03.2021

Abwesenheitsnotizen: Dos und Don’ts für Steuerberater

Urlaub, Krankheit oder Elternzeit: Abwesenheitsnotizen geben Mandanten bei E-Mail-Anfragen sämtliche relevanten Infos rund um Ihre Abwesenheit an die Hand. Zumindest in der Theorie.
Steuerrecht | 26.03.2021

Steuern mobil | Steuerrecht zum Hören für unterwegs und zwischendurch

Steuern mobil verwandelt unproduktive Phasen wie Fahrt- oder Wartezeiten in wertvolle Zeit für Ihre Fortbildung. Denn mit dem NWB Audio-Magazin hören Sie das Wichtigste aus dem Steuerrecht wo und wann Sie wollen. Zum Beispiel im Auto, in der Bahn oder ganz entspannt zu Hause. Hören Sie sich jetzt die aktuellen Hörproben an! Sie wollen mehr? Dann testen Sie Steuern mobil einen Monat lang kostenlos. Ganz komfortabel per App für Ihr Smartphone oder klassisch auf CD.
Steuerrecht | 26.03.2021

Nutzungsdauer für Computer und Software: Was ist im Zuge der Änderung zu beachten?

Das BMF möchte den technischen Wandel auch in Richtung der Steuerpflichtigen würdigen – und hat hierfür mit seinem BMF-Schreiben v. 26.02.2021 bestimmt, dass die gewöhnliche Nutzungsdauer für „Computerhardware“ und „Betriebs- und Anwendersoftware“ im Hinblick auf die Abschreibung gem. § 7 Abs. 1 EStG auf ein Jahr gesenkt wird (Rz. 1). Eine Überprüfung der bislang maßgeblichen 3-jährigen Nutzungsdauer nach 20 Jahren war wohl überfällig.
Rechnungswesen | 25.03.2021

Bewertungsprobleme bei der Abkehr vom going-concern-Prinzip im Rahmen der IFRS

Aufgrund weniger Detailregelungen zur Bewertung bei der Abkehr vom going-concern-Prinzip innerhalb der IFRS ist eine systematische Aufarbeitung bilanzieller Fragestellungen, die in diesem Zusammenhang auftreten, notwendig. In diesem Beitrag wird dargelegt, dass zunächst obligatorisch die Überprüfung der Notwendigkeit zur Durchführung eines Wertminderungstests erfolgen sollte. Damit zusammenhängend müssen die Beschaffenheit der (gebrauchten) Vermögenswerte und die Rahmenbedingungen im Fall eines möglichen Verkaufs besondere Berücksichtigung bei der Ermittlung des fair value nach IFRS 13 finden. Darauf aufbauend werden die Kriterien des IFRS 5 im Zuge der Abkehr der going-concern-Prämisse kritisch betrachtet und deren Anwendbarkeit dargelegt.
Rechnungswesen | 25.03.2021

Beurteilung der Going Concern-Annahme in der Corona-Krise – Auswirkungen auf den aktuellen Jahresabschluss

Die Annahme, die Unternehmenstätigkeit kann auch künftig fortgesetzt werden, ist in wirtschaftlich guten Zeiten nur in Ausnahmefällen nicht gerechtfertigt. Der Abschlussersteller kann deshalb üblicherweise auf dieser Basis arbeiten. Liegt ein Ausnahmefall aufgrund von gravierenden wirtschaftlichen Problemen vor, muss die Annahme zur Fortführung der Unternehmenstätigkeit (Going Concern) kritisch hinterfragt werden. Die staatlichen Beschränkungen mit den damit verbundenen wirtschaftlichen Auswirkungen aufgrund der Verbreitung des Coronavirus liefern ohne Frage einen Anlass, die Going Concern-Annahme einer besonderen Betrachtung zu unterziehen.
Wirtschaftsrecht | 23.03.2021

Prüfung von Unternehmenserwerben im Rahmen der Abschlussprüfung – Aktuelle Entwicklungen, Risiken und Plausibilitätsprüfungen

Goodwills haben in den Bilanzen von deutschen und internationalen Konzernen eine große Bedeutung erlangt. Abwertungen finden nach dem impairment approach der IFRS immer seltener statt. Nichtsdestoweniger sind Geschäfts- oder Firmenwerte in der Abschlussprüfung von großer Bedeutung. Es sind problematische Aktiva, da in ihnen nur Zukunftsaussichten gespiegelt sind. Sie eignen sich folglich auch für Bilanzmanipulationen, wie Skandale der jüngeren Vergangenheit belegen.
Zukunft Steuerberatung

New Work – eine Chance gegen den Fachkräftemangel?

Moderne Kanzleistrukturen und -kulturen sind gerade in der heutigen Zeit wichtig. Besonders in personalknappen Branchen, die seit längerem den Fachkräftemangel beklagen, haben die Themen Mitarbeitergewinnung und Mitarbeiterzufriedenheit längst große Bedeutung erhalten. Die Suche nach qualifizierten Arbeitskräften wird zunehmend schwieriger.
Aus- und Weiterbildung

Tipps, Tools und Techniken für guten Online-Unterricht und das virtuelle Führen Ihrer Azubis

Rituale sind wichtig – im Leben und in der Ausbildung. Sie geben Ihren Auszubildenden Halt und Orientierung, was für junge Menschen am Anfang des Berufslebens immens wichtig ist. Besonders jetzt, in der Corona-Zeit!
Aus- und Weiterbildung

Online-Seminare: 01.04. – 30.04.2021

In unseren Live-Online-Seminaren können Sie sich interaktiv beteiligen, Ihre Fragen an die ReferentInnen stellen und sich mit anderen TeilnehmerInnen austauschen.
Zukunft Steuerberatung

Hardware-as-a-Service für Kanzleien: Vor- und Nachteile des Mietmodells

Kanzleien, die es mit der Digitalisierung ernst meinen, kommen an der richtigen Hardware nicht vorbei. Doch vom PC-Arbeitsplatz und leistungsfähigen Kanzlei-Laptops über VoIP-Telefonanlagen bis hin zum Smart Scanner fallen hierfür teils gewaltige Kosten an, die gerade kleine Kanzleien häufig nicht stemmen können oder wollen. Einen Ausweg bieten das Hardware-as-a-Service- und das Workplace-as-a-Service-Modell.
Aus- und Weiterbildung | 17.03.2021

Nachgefragt: StB-Prüfung 2020/2021 – „Glaubt an euch!“

Lesen Sie nachfolgend ein Interview mit Lisa Walter, frisch gebackene Steuerberaterin. Viele Kandidaten der Steuerberaterprüfung 2020/2021 haben die Mündliche bereits absolviert – einige müssen allerdings noch Geduld aufbringen. So gibt es dieses Jahr bei manchen Kammern sogar im Mai noch Prüfungstermine – Corona lässt grüßen. Den Kandidaten für die nächsten Prüfungstermine möchte Lisa Walter nun Mut machen. So lautet ihre zentrale Botschaft auch: „Glaubt an euch!“. Jedoch ist es damit alleine natürlich nicht getan. Welche Tipps sie dringend empfiehlt, lesen Sie daher im nachfolgenden Interview.
Zukunft Steuerberatung | 15.03.2021

Als Steuerberater die Privatsphäre bewahren – Das geht auch im digitalen Zeitalter

Ein klingelndes Telefon um 10 Uhr abends, WhatsApp-Terror im wohlverdienten Urlaub, nicht abgesprochene Hausbesuche am Wochenende: Einige Mandanten gehen schlicht von der ständigen Verfügbarkeit ihres Steuerberaters aus.
Steuerrecht | 15.03.2021

Steuerliche Förderung der Elektromobilität

Früher galt die Überlassung eines Firmenwagens noch als Privileg der Geschäftsleitung und anderer Führungskräfte, heute ist sie aus dem Berufsalltag kaum mehr wegzudenken. Bei einigen Arbeitnehmern ist die Überlassung eines Firmenwagens zum selbstverständlichen Bestandteil der Entlohnung geworden.
Sanieren und Restrukturieren | 12.03.2021

Corona-Finanzhilfen und wann eine Rückzahlung droht

Bund und Länder haben Selbständigen und Unternehmern finanzielle Hilfen für Liquiditätsengpässe, die durch die Corona-Pandemie entstanden sind, zum Ausgleich zur Verfügung gestellt. Entsprechende Anträge müssen mittlerweile im Regelfall von Angehörigen der steuerberatenden Berufe gestellt werden. Sollte sich später herausstellen, dass die Voraussetzungen für die Gewährung der Finanzhilfe nicht bzw. nicht vollständig erfüllt waren, ist eine Rückzahlung fällig.
Steuerrecht | 12.03.2021

Jahresabschluss und Einkommensteuererklärung 2020

Man mag denken, durch Corona hat sich vieles verändert und in weiten Teilen ist dies bestimmt auch richtig, aber die Pflicht zur Abgabe des Jahresabschlusses und der Steuererklärung bleibt auch in diesem Jahr.
Sanieren und Restrukturieren | 10.03.2021 | 10.03.2021

Gewerbemiete neu verhandeln – und erheblich kürzen

Kostenloser Online-Vortrag mit Prof. Dr. Volker Römermann. Jetzt anmelden!
Seit Ende 2020 gilt per Gesetz die Vermutung, dass die Corona-Pandemie zur Störung der Geschäftsgrundlage bei gewerblichen Mietverhältnissen führt. Was das für die Laden- oder Büromieten Ihrer Mandanten bedeutet und wie zwei aktuelle OLG-Urteile zu Gewerbemieten zu bewerten sind, erläutert Ihnen Prof. Dr. Volker Römermann in einem kostenlosen Online-Impulsvortrag.
Rechnungswesen

Verkauf abgeschriebenen Anlagevermögens als Teil einer Gruppenbewertung

Der Verkauf von Sachanlagen ist in der Praxis ein wiederkehrendes, aber seltenes Ereignis. Neben der korrekten Verbuchung kommen hier zum Teil auch weitere praktisch orientierte Fragestellungen zum Tragen, die sich z. B. in Bezug auf als Gruppe bewertete Anlagegüter ergeben können. Im Beitrag sollen anhand eines Fallbeispiels auf typische Problembereiche eingegangen und mögliche Lösungsansätze aufgezeigt werden.
Grundsteuer

Öffnungsklausel – Baden-Württemberg verabschiedet als erstes Bundesland ein eigenes Grundsteuergesetz

Der Landtag von Baden-Württemberg hat in seiner Sitzung am 4.11.2020 das Landesgrundsteuergesetz Baden-Württemberg (im Folgenden: LGrStG BW) verabschiedet. Durch das „Gesetz zur Änderung des Grundgesetzes“ v. 15.11.2019 ist es den Bundesländern nach Art. 72 Abs. 3 Satz 1 Nummer 7 des Grundgesetzes möglich, ganz oder zum Teil von einem Bundesgesetz zur Grundsteuer abzuweichen. Als erstes Bundesland hat Baden-Württemberg diese Möglichkeit genutzt und ein eigenständiges Grundsteuergesetz geschaffen.
Aus- und Weiterbildung

Analyse der schriftlichen StB-Prüfung – Gibt es die optimale Strategie für die einzelnen Prüfungstage?

Die StB-Prüfung genießt seit jeher den Ruf, eine der schwierigsten Berufszugangsprüfungen zu sein. Dabei fallen die Bestehensquoten und der erzielte Notendurchschnitt der einzelnen Tage höchst unterschiedlich aus. Gibt es hier einen verlässlichen Trend und folglich eine optimale Strategie für die Vorbereitung? Eine Analyse.
Steuerrecht

Auslegung von Doppelbesteuerungsabkommen als Problem der Planungssicherheit bei grenzüberschreitenden Sachverhalten

Dieser Beitrag betrachtet die Auslegung von Doppelbesteuerungsabkommen als Problem der Planungssicherheit bei grenzüberschreitenden Sachverhalten
Aus- und Weiterbildung | 03.03.2021

Schriftliche StB-Prüfung 2021 – Achtung „Dauerbrenner“!

Welche Themen sind in der schriftlichen StB-Prüfung 2021 zu erwarten? Verlässliche Prognosen sind schwierig. Dennoch gibt es Prüfungsschwerpunkte, also „Dauerbrenner“, die Sie auf jeden Fall sicher beherrschen müssen.
Steuerrecht | 01.03.2021

Abzugsfähigkeit und Gestaltungsmöglichkeiten der Arbeit im Homeoffice

In Zeiten der COVID-19-Pandemie gehören Homeoffice und mobiles Arbeiten längst zum beruflichen Alltag dazu. Viele Unternehmen wollen auf diesem Wege Kontakte reduzieren und so die Gesundheit ihrer Mitarbeiter schützen. Durch die vermehrte Nutzung dieser für viele „neuen“ Art des Arbeitens nimmt auch der Beratungsbedarf rund um häusliches Arbeitszimmer, Homeoffice und mobiles Arbeiten rasant zu – sowohl in puncto steuerrechtlicher, bilanzsteuerrechtlicher und arbeitsrechtlicher Betrachtung als auch hinsichtlich organisatorischer Fragen.
Steuerrecht | 26.02.2021

Interview mit Dr. Klaus Schindler und Heinrich Braun – Aktuelles zur Doppelbesteuerung der Renten

Nachdem das BVerfG im Jahr 2002 die unterschiedliche Besteuerung von Renten aus der gesetzlichen Rentenversicherung und Pensionen als mit dem Grundgesetz unvereinbar angesehen hat, hat der Gesetzgeber im Jahr 2004 darauf mit dem Alterseinkünftegesetz reagiert, das die Besteuerung von Renten innerhalb eines bis ins Jahr 2040 reichenden Übergangszeitraums in die nachgelagerte Besteuerung überführt. Nach Berechnungen des Mathematikers Dr. Klaus Schindler und des Steuerberaters Heinrich Braun kommt es hierbei aber zu einer verfassungswidrigen Doppelbesteuerung. Im Interview mit NWB raten sie allen Betroffenen, die Bescheide offen zu halten und weisen auf zwei aktuelle Musterfahren vor dem FG Saarland hin.
Sanieren und Restrukturieren | 26.02.2021

Erste OLG-Urteile: Anpassung der Gewerbemiete für ein geschlossenes Geschäft im Lockdown?

Sowohl beim OLG Karlsruhe als auch beim OLG Dresden ist jeweils ein Urteil hinsichtlich der Frage der Mietanpassung aufgrund coronabedingter Ladenschließung in Einzelfällen ergangen.
Rechnungswesen | 26.02.2021

Streitthema Verfahrensdokumentation

Seit der ersten Ausgabe der Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD) führt das Thema „Verfahrensdokumentation“ zu erheblichen Diskussionen zwischen den Angehörigen der steuerberatenden Berufe und der Finanzverwaltung.
Steuerrecht | 25.02.2021

Dienstwagennutzung in der Coronakrise - Die grundsätzliche Ermittlung des geldwerten Vorteils

Arbeitnehmer, die von ihren Arbeitgebern einen Firmenwagen gestellt bekommen haben und diesen sowohl privat als auch für Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte nutzen dürfen, müssen den geldwerten Vorteil monatlich besteuern. Hierbei muss der Arbeitgeber den geldwerten Vorteil ermitteln.
Aus- und Weiterbildung

Seminar-Tipp: Die neue vorinsolvenzliche Sanierung

Durch Corona steht das ganze Land vor großen Herausforderungen. Gerade auch Unternehmen sind davon betroffen, insbesondere durch die Lockdowns. Mitunter kommt es zu ganz erheblichen Umsatzeinbrüchen, die im Einzelfall existenzbedrohende Ausmaße annehmen können. Ein neues Gesetz ermöglicht die Sanierung außerhalb der Insolvenz. Welche rechtlichen Möglichkeiten werden einem Unternehmer in der finanziellen Krise an die Hand gegeben?
Rechnungswesen

Arbeitsrechtliche Handlungsinstrumente während einer Pandemie

Einseitige Anordnung von Urlaub, Urlaub vs. Kurzarbeit und Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats
Blick ins Buch

Die Betriebsaufspaltung

Der nachfolgende Beitrag gibt Ihnen einen Einblick in das praxisbezogene Handbuch "Die Betriebsaufspaltung" in der 8. Auflage aus 2021. Rechtsstand ist der 1.7.2020.
Erben und Vermögen

Erbschaft- und schenkungsteuerliche Gestaltungsmöglichkeiten bei Patchwork-Familien

Die Gestaltung der Vermögensnachfolge ist schon in „klassischen“ Familienstrukturen anspruchsvoll. Richtig komplex wird sie aber in sogenannten „Patchwork-Familien“: Mal bringt einer der Partner Kinder aus einer früheren Ehe bzw. Beziehung mit, mal beide.
X

Diese Website verwendet Cookies

Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!
Cookie-Einstellungen

Cookies akzeptieren

Cookies erforderlich

Um fortfahren zu können, müssen Sie die dafür zwingend erforderlichen Cookies zulassen. Diese gewährleisten den vollen Funktionsumfang unserer Seite, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken genutzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung.