Steuerrecht | 26.02.2021

Interview mit Dr. Klaus Schindler und Heinrich Braun – Aktuelles zur Doppelbesteuerung der Renten

Nachdem das BVerfG im Jahr 2002 die unterschiedliche Besteuerung von Renten aus der gesetzlichen Rentenversicherung und Pensionen als mit dem Grundgesetz unvereinbar angesehen hat, hat der Gesetzgeber im Jahr 2004 darauf mit dem Alterseinkünftegesetz reagiert, das die Besteuerung von Renten innerhalb eines bis ins Jahr 2040 reichenden Übergangszeitraums in die nachgelagerte Besteuerung überführt. Nach Berechnungen des Mathematikers Dr. Klaus Schindler und des Steuerberaters Heinrich Braun kommt es hierbei aber zu einer verfassungswidrigen Doppelbesteuerung. Im Interview mit NWB raten sie allen Betroffenen, die Bescheide offen zu halten und weisen auf zwei aktuelle Musterfahren vor dem FG Saarland hin.
Sanieren und Restrukturieren | 26.02.2021

Erste OLG-Urteile: Anpassung der Gewerbemiete für ein geschlossenes Geschäft im Lockdown?

Sowohl beim OLG Karlsruhe als auch beim OLG Dresden ist jeweils ein Urteil hinsichtlich der Frage der Mietanpassung aufgrund coronabedingter Ladenschließung in Einzelfällen ergangen.
Rechnungswesen | 26.02.2021

Streitthema Verfahrensdokumentation

Seit der ersten Ausgabe der Grundsätze zur ordnungsmäßigen Führung und Aufbewahrung von Büchern, Aufzeichnungen und Unterlagen in elektronischer Form sowie zum Datenzugriff (GoBD) führt das Thema „Verfahrensdokumentation“ zu erheblichen Diskussionen zwischen den Angehörigen der steuerberatenden Berufe und der Finanzverwaltung.
NWB PRO

Das einzigartige Kanzleipaket mit Sofort-Effekt

Das Kanzleipaket NWB PRO garantiert Ihnen jederzeit aktuelle und lückenlose Informationen zu allen Themen des Steuer- und Wirtschafts-rechts! Dafür sorgt die einzigartige Kombination aus personalisiertem Livefeed, Newsletter, Datenbank und Zeitschrift.
Steuerrecht | 25.02.2021

Dienstwagennutzung in der Coronakrise - Die grundsätzliche Ermittlung des geldwerten Vorteils

Arbeitnehmer, die von ihren Arbeitgebern einen Firmenwagen gestellt bekommen haben und diesen sowohl privat als auch für Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte nutzen dürfen, müssen den geldwerten Vorteil monatlich besteuern. Hierbei muss der Arbeitgeber den geldwerten Vorteil ermitteln.
kostenlose Downloads

NWB kostenlose Whitepaper und Arbeitshilfen

Hier finden Sie eine Auswahl an Whitepapern und Arbeitshilfen zu unterschiedlichen Themen, die Sie kostenlos herunterladen können.
Newsletter

FAZIT. Der NWB Wochenrückblick

Der Newsletter „FAZIT. Der NWB Wochenrückblick“ fasst informativ und unterhaltsam die Woche für Sie zusammen: Was gibt es Neues im Steuer- und Wirtschaftsrecht? Welche interessanten Jobs und Kanzleien sind zu haben? Welche Themen werden von Experten heiß diskutiert?
Aus- und Weiterbildung | 23.02.2021

Seminar-Tipp: Die neue vorinsolvenzliche Sanierung

Durch Corona steht das ganze Land vor großen Herausforderungen. Gerade auch Unternehmen sind davon betroffen, insbesondere durch die Lockdowns. Mitunter kommt es zu ganz erheblichen Umsatzeinbrüchen, die im Einzelfall existenzbedrohende Ausmaße annehmen können. Ein neues Gesetz ermöglicht die Sanierung außerhalb der Insolvenz. Welche rechtlichen Möglichkeiten werden einem Unternehmer in der finanziellen Krise an die Hand gegeben?

Aktuelles:

Rechnungswesen | 23.02.2021

Arbeitsrechtliche Handlungsinstrumente während einer Pandemie

Einseitige Anordnung von Urlaub, Urlaub vs. Kurzarbeit und Mitbestimmungsrechte des Betriebsrats
Blick ins Buch | 19.02.2021

Die Betriebsaufspaltung

Der nachfolgende Beitrag gibt Ihnen einen Einblick in das praxisbezogene Handbuch "Die Betriebsaufspaltung" in der 8. Auflage aus 2021. Rechtsstand ist der 1.7.2020.
Erben und Vermögen | 17.02.2021

Erbschaft- und schenkungsteuerliche Gestaltungsmöglichkeiten bei Patchwork-Familien

Die Gestaltung der Vermögensnachfolge ist schon in „klassischen“ Familienstrukturen anspruchsvoll. Richtig komplex wird sie aber in sogenannten „Patchwork-Familien“: Mal bringt einer der Partner Kinder aus einer früheren Ehe bzw. Beziehung mit, mal beide.
Unternehmensteuern und Bilanzen | 15.02.2021

Neues vom BFH zur Kaufpreisaufteilung auf Grund und Gebäude

Der BFH hat mit dem Urteil vom 21.7.2020 erstmalig zur vom BMF im Internet bereitgestellten „Arbeitshilfe zur Aufteilung eines Gesamtkaufpreises für ein bebautes Grundstück (Kaufpreisaufteilung)“ Stellung genommen und sich grundlegend mit der Frage befasst, welche Bedeutung der Arbeitshilfe bei der Aufteilung eines vertraglich vereinbarten Kaufpreises auf Grund und Gebäude nach den realen Verkehrswerten für Zwecke der AfA-Bemessung zukommt.
Zukunft Steuerberatung | 12.02.2021

Digitalisierung in der Steuerberatung? Nicht ohne die passende Hardware

Cloud-Speicherplatz, Videochat-Tools, weitreichende Automatisierungen in den Bereichen Finanz- und Anlagenbuchhaltung sowie Jahresabschluss – in vielen Kanzleien nimmt die Digitalisierung rasant an Fahrt auf.
Steuerrecht | 10.02.2021

Anwendungsfragen zur Neuregelung des Verspätungszuschlags in § 152 AO

Zusätzlich zur extremen Arbeitsbelastung resultierend aus der Bearbeitung der akuten Corona-Hilfsanträge sitzt vielen Steuerberatern der Druck der fristgerechten Abgabe von Steuererklärungen im Nacken. Droht nach Ablauf der zinsfreien Karenzzeit doch der Verspätungszuschlag. Umso wichtiger, die Vorschriften zum Verspätungszuschlag und das Zusammenspiel von Fristverlängerung, Abgabefrist und Ermessensreduzierung zu kennen – auch wenn sich die aktuelle Situation aufgrund der vorgesehenen Verlängerung der Steuererklärungsfrist in beratenen Fällen für den VZ 2019 etwas entspannt hat.
Blick ins Buch | 09.02.2021

Personengesellschaften im Steuerrecht

Der nachfolgende Beitrag gibt Ihnen einen Einblick in das Standardwerk "Personengesellschaften im Steuerrecht", begründet von RA StB Dr. Joachim Lange in der 11. Auflage aus dem Jahr 2020.
Aus- und Weiterbildung | 08.02.2021

Perfekt vorbereitet in die Bilanzbuchhalterprüfung 2021

Bilanzbuchhalter*innen sind gefragte Spezialisten mit sehr guten Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt. Nicht zuletzt deshalb ist diese Fortbildung eine der beliebtesten Weiterbildungsprüfungen für kaufmännische Berufe.
Steuerrecht | 05.02.2021

Krise, Sanierung und Restrukturierung in Zeiten von Corona

Das Jahr 2020 wurde auch im Bereich des Insolvenzsteuerrechts von der COVID-19-Pandemie überschattet. Der Gesetzgeber hat auf die Pandemie insolvenzrechtlich und steuerrechtlich reagiert.
Zukunft Steuerberatung

Digitalisierung Ihrer Kanzlei praktisch umsetzen – in 7 Schritten

Die Digitalisierung mag in aller Munde sein, bei der praktischen Umsetzung hapert es jedoch in vielen Kanzleien. Allzu oft bleiben Digitalisierungsversuche auf einzelne Bereiche begrenzt und lassen eine langfristige Strategie vermissen.
Rechnungswesen

Unternehmenssanierung während und nach der COVID-19-Pandemie

Aufgrund der COVID-19-Pandemie im Jahr 2020 und der damit verbundenen Lockdowns werden 2021 und 2022 Unternehmenssanierungen stärker im Fokus stehen. Nun gilt es den richtigen Weg von der Krise in die erneute Profitabilität durch Sanierung oder Restrukturierung zu finden.
Sanieren und Restrukturieren

Gesetzgebung | Gesetz zur Fortentwicklung des Sanierungs- und Insolvenzrechts

Um den Jahreswechsel ist das Sanierungs- und Insolvenzrechtsfortentwicklungsgesetz in Kraft getreten (SanInsFoG), welches neben Änderungen in zahlreichen Gesetzen auch das Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz (StaRUG) beinhaltet.
Internationales Steuerrecht |

Der IWB-Podcast "Tax Quartett": International Compliance Assurance Programme – ICAP

In der vierten Folge des Tax Quartetts ist Malte Fidler (Global Head of Tax and Trade Governance bei Boehringer Ingelheim) zu Gast und spricht mit den drei Gastgebern Dr. Eva Oertel (StMFH), Dr. Florian Holle (PwC) und Dr. Mathias Hildebrandt (Bauer Media) über das International Compliance Assurance Programme (ICAP).
Blick ins Buch | 02.02.2021

Anzeigepflichten für grenzüberschreitende Steuergestaltungen

Der nachfolgende Beitrag gibt Ihnen einen Einblick in die Praxiskommentierung zu den Anzeigepflichten für grenzüberschreitende Steuergestaltungen von Rechtsanwalt Professor Dr. jur. Klaus von Brocke, Diplom-Volkswirt Dipl.-Kaufmann Roland Nonnenmacher und Rechtsanwalt Stefan Przybilka in der 2. Auflage aus dem Jahr 2020.
Aus- und Weiterbildung | 01.02.2021

Azubi Report 2020

Der VALTAXA Azubi Report 2020 wurde im Rahmen einer Umfrage von März bis Ende Oktober durchgeführt.
Sanieren und Restrukturieren | 29.01.2021

Videointerview mit Prof. Dr. Volker Römermann – Sanieren und Restrukturieren nach Inkrafttreten des SanInsFoG

Seit dem 1. Januar 2021 sind das Gesetz zur Sanierungs- und Insolvenzrechtsfortentwicklung (SanInsFoG) sowie das Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz (StaRUG) in Kraft. Dadurch ergeben sich für die Sanierung von Unternehmen in der Krise ganz neue Möglichkeiten – und auch für deren steuerliche Berater! Im Interview mit NWB erläutert Prof. Dr. Volker Römermann die aus seiner Sicht „revolutionären“ Veränderungen und zeigt auf, welche großen Chancen für Steuerberater damit verbunden sind.
Sanieren und Restrukturieren | 29.01.2021

Interview mit Dr. Ralf Demuth – Sanieren und Restrukturieren nach Inkrafttreten des SanInsFoG

Zum 1. Januar 2021 sind das Gesetz zur Sanierungs- und Insolvenzrechtsfortentwicklung (SanInsFoG) und als dessen Teil das Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz (StaRUG) in Kraft getreten. Diese Gesetze werden die Beraterpraxis in den Bereichen Restrukturierung, Sanierung und Insolvenz ganz grundlegend verändern. Im Interview mit NWB zeigt Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht und Steuerberater Dr. Ralf Demuth die Chancen auf, die sich für Steuerberater dadurch ergeben.
Zukunft Steuerberatung | 29.01.2021

Digital Mindset – Digitalisierung beginnt im Kopf

Ganz egal, ob es die eigene Kanzlei oder das Unternehmen eines Mandanten betrifft: Wer Digitalisierungsprozesse anstoßen möchte, wird immer wieder mit denselben Argumenten konfrontiert, denen veraltete oder schlicht unzutreffende Denkmuster zugrunde liegen.
Umsatzsteuer | Stand: 22.10.2020 | 28.01.2021

Zur Steuerfreiheit mitverpachteter Betriebsvorrichtungen nach § 4 Nr. 12 Buchst. a UStG

Das Niedersächsische FG hatte darüber zu entscheiden, ob bei der Verpachtung von Putenställen mit Betriebsvorrichtungen (Futteranlagen bzw. Lüftungs- und Heizungsanlagen sowie speziellen Beleuchtungseinrichtungen für die Putenzucht) eine einheitliche umsatzsteuerbefreite Leistung i. S. von § 4 Nr. 12 Buchst. a UStG vorliegt oder eine Aufteilung des Pachtzinses in umsatzsteuerfreie und -pflichtige Leistungselemente zu erfolgen hat (Niedersächsisches FG, Urteil vom 11.6.2020 – 11 K 24/19 (nicht rechtskräftig).
Zukunft Steuerberatung

7 Argumente, um Mandanten zu Digitalisierungsvorreitern zu machen

Viele Steuerberater kennen das Problem: Innerhalb der eigenen Kanzlei ist der Wille zur Digitalisierung da, doch die Mandanten ziehen einfach nicht mit. Die Folge: Für beide Seiten deutlich aufwendigere Arbeitsprozesse.
Umsatzsteuer | Stand: 12.11.2020

Anpassung der Umsatzsteuersätze zum 1.1.2021

Im Rahmen des Konjunkturpaketes erfolgte eine auf das 2. Halbjahr 2020 befristete Senkung der Mehrwertsteuersätze. Der Erfolg dieser Maßnahme ist fraglich, der hiermit verbundene Aufwand für die Unternehmer dagegen unbestritten. Eine Verlängerung der Regelung ist derzeit unwahrscheinlich, sodass zum 1.1.2021 die Rückkehr zu den „alten“ Steuersätze erfolgen wird (16 % → 19 %; 5 % → 7 %). Nachfolgend werden die wesentlichen Aspekte aufgezeigt, die im Hinblick auf die Umstellung zum Jahreswechsel zu beachten sind (vgl. auch USt direkt digital 12/2020 S. 8 ff.). Hierbei werden auch die ergänzenden Hinweise des BMF-Schreibens v. 4.11.2020 berücksichtigt.
Umsatzsteuer | Stand: 10.12.2020

Umsatzbesteuerung von Gutscheinen in der Praxis

Die Ausgabe und umsatzsteuerliche Behandlung von Gutscheinen werfen in Unternehmen häufig steuerliche Fragen auf. Auch vor dem Hintergrund der Corona-Krise versuchen Unternehmen durch die Ausgabe von Gutscheinen Umsatzeinbußen zu kompensieren. Das BMF-Schreiben v. 2.11.2020 (III C 2 – S 7100/19/10001 :002, 2020/1051603), das maßgebliche Änderungen des Umsatzsteueranwendungserlasses enthält, soll zur Klärung praxisrelevanter Fragestellungen beitragen. Der nachfolgende Beitrag erläutert die Komplexität der Besteuerung von Gutscheinen, die nach dem 31.12.2018 ausgestellt wurden. 15 Beratungshinweise mit besonders hoher praktischer Relevanz veranschaulichen die wichtigsten Fallgestaltungen.
Steuerrecht

Beratungsschwerpunkt: Homeoffice

Für Arbeitnehmer wird durch die Corona-Pandemie und nicht zuletzt den jüngsten Lockdown-Bestimmungen die Tätigkeit im Homeoffice auszuüben immer mehr zum Thema.
Betriebswirtschaftliche Beratung | 26.01.2021

Fixkosten senken mithilfe der BWA-Analyse

In der Coronakrise haben viele Unternehmer wenig oder keine Umsätze gehabt – und das bei fast gleich bleibenden Kosten. Bei den Kosten haben insbesondere die Fixkosten geschmerzt: Diese fallen nämlich grundsätzlich auch dann an, wenn man gerade nicht produzieren oder Dienstleistungen erstellen kann. Unter dem Strich entsteht dann ein Verlust und damit ein Liquiditätsengpass, der bis hin zur Insolvenz führen kann. Dieses Problem wird noch durch die Tatsache verstärkt, dass in den meisten Unternehmen die Fixkosten dominieren. Gründe genug also, sich nicht nur in wirtschaftlich schwierigen Zeiten um das Thema Kostenstruktur zu kümmern, um Verbesserungen umzusetzen. Der Beitrag soll Anregungen geben und stellt passend hierzu das Berechnungsprogramm „Fixkosten reduzieren“, NWB IAAAH-52899, bereit. Mithilfe von Berechnungen und grafischen Auswertungen erhalten Sie Transparenz in der Kostenstruktur und erkennen damit schnell Handlungsbedarf.
Steuerrecht | 25.01.2021

Rückstellungsreport 2020 – Darstellung ausgewählter Rückstellungssachverhalte

Das Jahr 2020 stand ganz im Zeichen der Corona-Pandemie, die alle Lebensbereiche (Politik, Wirtschaft und Gesellschaft) erfasst hat. Auch in den (Konzern-)Abschlüssen und (Konzern-)Lageberichten hat sie ihre Spuren hinterlassen, insbesondere durch die Erfassung von Wertminderungen von Vermögensgegenständen oder durch die Bildung von Rückstellungen.
Internationales Steuerrecht | 25.01.2021

7 Fakten über den Brexit Deal

Viereinhalb Jahre nach dem Brexit-Referendum im Jahr 2016 einigten sich die britische Regierung und die EU-Kommission auf ein historisches Freihandels- und Sicherheitsabkommen, das am 1.1.2021 in Kraft getreten ist.
Betriebswirtschaftliche Beratung | 22.01.2021

Wichtige Kennzahlen für KMU und deren Bedeutung

Zu einem guten Controlling-System gehört auch die Darstellung und Auswertung wichtiger Kennzahlen. Denn Kennzahlen sind ein wichtiges Instrument des Controllings und dienen dazu, Ziele zu finden und zu überwachen sowie Unternehmen zu steuern. Welche Kennzahlen für KMU relevant sind, was sie bedeuten und welche Werte jeweils als Anhaltspunkte genommen werden können, erfahren Sie im folgenden Beitrag. In der NWB Datenbank stehen Ihnen begleitend hierzu zahlreiche Berechnungsprogramme zur Verfügung.
Internationales Steuerrecht | 22.01.2021

Wenn das Home zum Office wird – Bedingt jede Tätigkeit im Homeoffice eine Betriebsstätte im abkommensrechtlichen Sinn?

Auch ohne die besondere Situation infolge der andauernden COVID-19-Pandemie rücken neue Arbeitsmodelle, wie mobiles Arbeiten oder Telearbeit in Gestalt von Homeoffice, verstärkt in den Blickpunkt. Die Krise beschleunigt ggf. die Überlegungen aufseiten der Arbeitgeber, vor allem aber spielen die fortschreitende Digitalisierung, hohe Mietkosten in den Ballungsräumen, die Gewinnung guter Fachkräfte sowie Umwelt- und Work-Life-Balance-Gesichtspunkte eine große Rolle beim Ausbau neuer Arbeitsformen. Dieser Beitrag beleuchtet die steuerrechtlichen Folgen einer Tätigkeit im Homeoffice und versucht die Frage zu beantworten, ob das Homeoffice eine abkommensrechtliche Betriebsstätte begründet. Der Beitrag behandelt nicht die Sachverhaltskonstellationen der Tätigkeiten im Homeoffice während der aktuellen COVID-19-Pandemie und die hierzu ergangenen Konsultationsvereinbarungen. [2]
Steuerrecht | 21.01.2021

Grenzwerte und Pauschalen im Steuerrecht und in der Sozialversicherung 2021

Zum Ende jedes Jahres werden sie bekanntgegeben, die Rechengrößen und Beitragssätze in der Sozialversicherung sowie die Sachbezugswerte und der Mindestlohn für das Folgejahr.
Aus- und Weiterbildung

Online-Seminar: Online-Händler verstehen und steuerlich beraten

Der Verkauf über das Internet ist bei vielen Händlern heutzutage ein entscheidender Absatzweg. Allerdings verbergen sich hier einige steuerliche Besonderheiten.
Betriebswirtschaftliche Beratung

Branchenkennzahlen und Ratings in Zeiten von Corona

Das Wissen um Branchenkennzahlen ist für Ihre betriebswirtschaftliche Beratung nahezu unverzichtbar. Das gilt auch für die derzeitige Situation in der Corona-Krise, wenn Sie einige wichtige Branchenentwicklungen berücksichtigen.
Rechnungswesen

Folgen des Brexits für inländische Unternehmer beim Warenverkehr und Auswirkungen in der Buchführung

Zum 1.1.2021 sind das Vereinigte Königreich Großbritannien und Nordirland aus der Europäischen Union ausgeschieden. Unternehmer, die Waren in diese Staaten liefern, müssen sich mit den neuen Gegebenheiten umsatzsteuerrechtlich auseinandersetzen. Der Beitrag bietet einen Überblick über die Folgen des Brexits für Ausfuhrlieferungen bzw. innergemeinschaftliche Lieferungen und ihren Auswirkungen in der Buchführung.
Blick ins Buch

Ausländische Künstler und Sportler im Steuerrecht

Der nachfolgende Beitrag ist eine Leseprobe aus dem Praxishandbuch "Ausländische Künstler und Sportler im Steuerrecht" von Diplom-Finanzwirt Jörg Holthaus in der 3. Auflage aus dem Jahr 2020.
X

Diese Website verwendet Cookies

Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!
Cookie-Einstellungen

Cookies akzeptieren

Cookies erforderlich

Um fortfahren zu können, müssen Sie die dafür zwingend erforderlichen Cookies zulassen. Diese gewährleisten den vollen Funktionsumfang unserer Seite, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken genutzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung.