WM 2018 in Russland - Fußball und Steuerrecht

Das Steuerrecht macht auch während der WM keine Pause. Passend dazu beschäftigen sich die Finanzgerichte nicht mit Toren oder Spielplänen – nein, auch in der Hochphase des Fußballs dominieren steuerrechtliche Fragestellungen.

So stellt sich die Frage, ob das Weiterverkaufen von Veranstaltungstickets in den Anwendungsbereich der Einkünfte aus privaten Veräußerungsgeschäften fällt. Zumindest war ein Finanzamt der Auffassung, dass ein solcher Vorgang steuerpflichtig sei, denn das Ticket habe den Charakter eines Wertpapiers und ein solches sei wiederum ein Spekulationsobjekt.

Zu welcher Auffassung dann das nachgeschaltete Finanzgericht gekommen ist und welche Denkanstöße unser Blogger Michael Heine hierzu gibt, lesen Sie in seinem Beitrag „Privater Weiterverkauf von Veranstaltungstickets steuerpflichtig?“.

X

Diese Website verwendet Cookies

Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!
Cookie-Einstellungen

Cookies akzeptieren

Cookies erforderlich

Um fortfahren zu können, müssen Sie die dafür zwingend erforderlichen Cookies zulassen. Diese gewährleisten den vollen Funktionsumfang unserer Seite, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken genutzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung.