Sanieren und Restrukturieren

Wirtschaftsrecht | 11.03.2022 | 11.03.2022

Neue Pflicht zur Frühwarnung bietet Beratungschancen

Seit dem 1.1.2021 sind alle Kapitalgesellschaften nach § 1 StaRUG dazu verpflichtet, ein Krisenfrühwarnsystem zu implementieren. Das bietet insbesondere für Steuerberater hervorragende neue Beratungsmöglichkeiten.
Banner Themenpaket Sanieren und Restrukturieren
Wirtschaftsrecht | 01.03.2022

Konto: Sanierung – Steuerbefreiung der Sanierungsgewinne?

Mit der 347. Ergänzungslieferung (April 2022) der BP-Kartei wird der Beitrag zum „Konto: Sanierung“ umfassend überarbeitet, u. a. finden sich unter III. nunmehr ausführliche Ausführungen zur Sanierung im Stabilisierungs- und Restrukturierungsverfahren (StaRUG).
Wirtschaftsrecht | 03.02.2022

Tor offen für Minderung der Gewerbemiete (BGH) – Praktische Auswirkungen des BGH-Urteils v. 12.1.2022

Die Frage, ob und inwieweit Mieter von Gewerberäumen in Zeiten der Pandemie ihre Zahlungen kürzen oder gar einstellen können, wenn die Nutzung der Räume nicht im vorgesehenen Maße möglich ist, beschäftigt zahllose Unternehmen und Eigentümer seit März 2020. Im ersten Jahr von COVID-19 sahen die meisten Gerichte das Risiko generell beim Mieter, er müsse zahlen.
Steuerrecht | 11.01.2022

Sanierungsberatung: Wie können Steuerberater ihre Haftung reduzieren?

Die Haftung des Beraters in der Sanierung des Unternehmens unterscheidet sich in ihrer Grundkonzeption nicht von der Beraterhaftung als solcher. Dennoch sind einige Besonderheiten zu beachten.
Wirtschaftsrecht | 10.11.2021

Videointerview | Materialknappheit, Preissteigerungen, lange Lieferzeiten von Jörgen Erichsen

Was können Unternehmen tun, um gravierende Probleme zu vermeiden?
Wirtschaftsrecht | 26.10.2021

Videointerview | Update Corona-Finanzhilfen von Prof. Dr. jur. Ralf Jahn

Überbrückungshilfe III plus, Schadensausgleich & Co – Worauf ist in der Praxis zu achten?
Steuerrecht | 07.10.2021

Update Corona-Finanzhilfen: Darauf müssen Sie nach den Anpassungen der Programme jetzt achten

Mit Rücksicht auf die anhaltenden wirtschaftlichen Folgen haben BMF und BMWi die Corona-Zuschussprogramme fortgeschrieben und teilweise verlängert. Ferner sind einzelne Programme und die Förderobergrenzen erweitert worden. Mit der Modifikation der Zuschussprogramme ergeben sich auch neue Anforderungen für den beratenden Rechtsanwalt bzw. Angehörige der steuerberatenden Berufe, die als sog. Dritte in das Verfahren eingebunden sind.
Wirtschaftsrecht | 25.06.2021

Die Stabilisierungsanordnung

Was nicht wackelig ist, muss nicht stabilisiert werden. Die Stabilisierungsanordnung soll während des vorinsolvenzlichen Restrukturierungsverfahrens Unternehmen vorm Umkippen bewahren. Aber warum können sie umkippen, wenn sie doch schon im Restrukturierungsverfahren sind?
Sanieren und Restrukturieren | 12.03.2021

Corona-Finanzhilfen und wann eine Rückzahlung droht

Bund und Länder haben Selbständigen und Unternehmern finanzielle Hilfen für Liquiditätsengpässe, die durch die Corona-Pandemie entstanden sind, zum Ausgleich zur Verfügung gestellt. Entsprechende Anträge müssen mittlerweile im Regelfall von Angehörigen der steuerberatenden Berufe gestellt werden. Sollte sich später herausstellen, dass die Voraussetzungen für die Gewährung der Finanzhilfe nicht bzw. nicht vollständig erfüllt waren, ist eine Rückzahlung fällig.

Interview mit Dr. Ralf Demuth – Sanieren und Restrukturieren nach Inkrafttreten des SanInsFoG

Zum 1. Januar 2021 sind das Gesetz zur Sanierungs- und Insolvenzrechtsfortentwicklung (SanInsFoG) und als dessen Teil das Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz (StaRUG) in Kraft getreten. Diese Gesetze werden die Beraterpraxis in den Bereichen Restrukturierung, Sanierung und Insolvenz ganz grundlegend verändern. Im Interview mit NWB zeigt Rechtsanwalt, Fachanwalt für Steuerrecht und Steuerberater Dr. Ralf Demuth die Chancen auf, die sich für Steuerberater dadurch ergeben.

Videointerview mit Prof. Dr. Volker Römermann – Sanieren und Restrukturieren nach Inkrafttreten des SanInsFoG

Seit dem 1. Januar 2021 sind das Gesetz zur Sanierungs- und Insolvenzrechtsfortentwicklung (SanInsFoG) sowie das Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz (StaRUG) in Kraft. Dadurch ergeben sich für die Sanierung von Unternehmen in der Krise ganz neue Möglichkeiten – und auch für deren steuerliche Berater! Im Interview mit NWB erläutert Prof. Dr. Volker Römermann die aus seiner Sicht „revolutionären“ Veränderungen und zeigt auf, welche großen Chancen für Steuerberater damit verbunden sind.
Sanieren und Restrukturieren | 26.02.2021

Erste OLG-Urteile: Anpassung der Gewerbemiete für ein geschlossenes Geschäft im Lockdown?

Sowohl beim OLG Karlsruhe als auch beim OLG Dresden ist jeweils ein Urteil hinsichtlich der Frage der Mietanpassung aufgrund coronabedingter Ladenschließung in Einzelfällen ergangen.
Sanieren und Restrukturieren | 10.03.2021 | 10.03.2021

Gewerbemiete neu verhandeln – und erheblich kürzen

Kostenloser Online-Vortrag mit Prof. Dr. Volker Römermann. Jetzt anmelden!
Seit Ende 2020 gilt per Gesetz die Vermutung, dass die Corona-Pandemie zur Störung der Geschäftsgrundlage bei gewerblichen Mietverhältnissen führt. Was das für die Laden- oder Büromieten Ihrer Mandanten bedeutet und wie zwei aktuelle OLG-Urteile zu Gewerbemieten zu bewerten sind, erläutert Ihnen Prof. Dr. Volker Römermann in einem kostenlosen Online-Impulsvortrag.
Steuerrecht | 05.02.2021

Krise, Sanierung und Restrukturierung in Zeiten von Corona

Das Jahr 2020 wurde auch im Bereich des Insolvenzsteuerrechts von der COVID-19-Pandemie überschattet. Der Gesetzgeber hat auf die Pandemie insolvenzrechtlich und steuerrechtlich reagiert.
Sanieren und Restrukturieren | 04.02.2021

Gesetzgebung | Gesetz zur Fortentwicklung des Sanierungs- und Insolvenzrechts

Um den Jahreswechsel ist das Sanierungs- und Insolvenzrechtsfortentwicklungsgesetz in Kraft getreten (SanInsFoG), welches neben Änderungen in zahlreichen Gesetzen auch das Unternehmensstabilisierungs- und -restrukturierungsgesetz (StaRUG) beinhaltet.
Rechnungswesen | 04.02.2021

Unternehmenssanierung während und nach der COVID-19-Pandemie

Aufgrund der COVID-19-Pandemie im Jahr 2020 und der damit verbundenen Lockdowns werden 2021 und 2022 Unternehmenssanierungen stärker im Fokus stehen. Nun gilt es den richtigen Weg von der Krise in die erneute Profitabilität durch Sanierung oder Restrukturierung zu finden.
kostenloser Download

Whitepaper: Grundlagen ordnungsgemäßer Restrukturierung und Sanierung (GoRS)

Whitepaper „Grundlagen ordnungsgemäßer Restrukturierung und Sanierung (GoRS“) kostenlos für Sie!
Die Begleitung von Unternehmen in der Krise gehört zu den besonders anspruchsvollen Aufgaben in der Beratungspraxis. Der Einsatz zielgerichteter Methoden und bewährter Vorgehensweisen ist dabei von elementarer Bedeutung! Deshalb hat der Fachverband Sanierungs- und Insolvenzberatung im BDU als unterstützende Leitlinie die „Grundlagen ordnungsgemäßer Restrukturierung und Sanierung (GoRS)“ entwickelt.
Wirtschaftsrecht | 20.01.2021

Professionelle Krisenfrüherkennung und -begleitung durch Steuerberater

Neu ab Februar: NWB Themenpaket Sanieren und Restrukturieren

Cookies erforderlich

Um fortfahren zu können, müssen Sie die dafür zwingend erforderlichen Cookies zulassen. Diese gewährleisten den vollen Funktionsumfang unserer Seite, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken genutzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung.