Menü

Beschäftigung von Studenten - Ein Überblick über die sozialversicherungsrechtlichen Regelungen

Bestimmte Arbeiten im Betrieb erfordern keine volle Arbeitsstelle. Oft werden diese Tätigkeiten durch Teilzeitkräfte verrichtet, die nur einige Stunden in der Woche arbeiten.

mehr

Fachinformationen | 19.06.2019

Die Zeit läuft: Umsetzung der Melderichtlinie für grenzüberschreitende Steuergestaltungen

Es hat sich mittlerweile in der Praxis herumgesprochen, dass die EU-Melderichtlinie zur Anzeigepflicht von grenzüberschreitenden Steuergestaltungen bereits seit dem 25.6.2018 gewisse Dokumentationsobliegenheiten für eine Berichtspflicht zum 31.8.2020 erfordert.

mehr

Fachinformationen | 25.06.2019

Uhr tickt

Ergänzungsbilanz

Stellt die Personengesellschaft zum Bilanzstichtag eine Handelsbilanz auf, wird darin das vorhandene Gesellschaftsvermögen dargestellt. mehr

Fachinformationen | 17.06.2019

Besteuerung von Grundstückseigentümern

Der BFH hat seit 2018 einige wichtige Entscheidungen im Bereich der Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung getroffen, die für die Praxis relevant sind. mehr

Fachinformationen | 14.06.2019

AdobeStock_53409423mQ

So steigen Sie in die betriebswirtschaftliche Beratung ein

Viele Kanzleiinhaber sind zufrieden, denn die Auftragsbücher sind noch voll. Warum sollte also etwas verändert werden?

mehr

Fachinformationen | 11.06.2019

AdobeStock_82862541mQ

www – weltweite Werbung und weltweite Steuern

Nichts ist so abwegig, als dass man es nicht besteuern könnte. So muss man es wohl sehen, wenn ein Finanzamt auf die Zahlung eines Rechnungsbetrags an einen in Deutschland ansässigen Anbieter von in Internet geschalteter Werbung einen Steuerabzug nach § 50a EStG erheben möchte.  mehr

Fachinformationen | 07.06.2019

AdobeStock_61922760mQ

Bilanzierung und Besteuerung digitaler Leistungen – Ausgewählte bilanzielle und (umsatz-)steuerliche Aspekte bei elektronischen Leistungen

Im Zuge der Digitalisierung sind nicht nur strategische und technische Entscheidungen zu treffen. Vielmehr werden Bilanzierende, Berater und Abschlussprüfer vor neue handels- und steuerrechtliche Herausforderungen gestellt. mehr

Fachinformationen | 06.06.2019

büro schreibtisch notebook

Anstellung von Mitunternehmern in ausländischen Tochterkapitalgesellschaften

Die Personengesellschaft bleibt eine sehr beliebte Rechtsform. Deren Mitunternehmer übernehmen oft Aufgaben in ausländischen Tochterkapitalgesellschaften.

mehr

Fachinformationen | 28.05.2019

Frau und Flaggen
Steuerrecht zum Hören

Vorsicht Falle bei häuslichem Arbeitszimmer im Miteigentum von Ehegatten

Die auf ein häusliches Arbeitszimmer entfallenden Aufwendungen sind vom Nutzenden nur insoweit abzugsfähig als es sich um eigene Verpflichtungen handelt.

mehr

Fachinformationen | 31.05.2019

Steuerrecht zum Hören

Neuere Entwicklungen bei der fiktiven Gewerblichkeit nach § 15 Abs. 3 EStG

Der Anwendungsbereich der Abfärbetheorie zur gewerblichen Infizierung von Personengesellschaften wirft zahlreiche Fragen auf. Zwar hatte der BFH in der Vergangenheit wichtige Konkretisierungen hinsichtlich der sog. Bagatellgrenzen vorgenommen – und somit für mehr Rechtssicherheit gesorgt.

mehr

Fachinformationen | 27.05.2019

Es hat bereits begonnen: Anzeigepflichten für Steuergestaltungen – und hier „spielt die Musik“: Kennzeichen und Main benefit-Test

Wenngleich die neuen Anzeigepflichten für „meldepflichtige grenzüberschreitende Steuergestaltungen“ erst im nächsten Jahr gelten, besteht schon heute akuter Handlungsbedarf. mehr

Fachinformationen | 24.05.2019

Aha

Er glotzt TV…

…und schaltet Sky-Sport „Fußball-Bundesliga“ ein. Soweit ein ganz normaler Vorgang.

mehr

Fachinformationen | 21.05.2019

TV

E-Bilanz im Konzern: Treiber oder Stolperstein der Digitalisierung?

Die Erstellung und Einreichung der E-Bilanz sind für die Steuerabteilungen der meisten Großunternehmen inzwischen zur reinen Routinetätigkeit ohne nennenswerten Mehrwert geworden. Der digitale Wandel und Tax Compliance-Anforderungen verleihen der E-Bilanz aber eine neue Chance.

mehr

Fachinformationen | 16.05.2019

Schutz des Unternehmens bei Scheidung und Todesfall

Bei Familienunternehmen gibt es stets zwei Sphären, die sich wechselseitig beeinflussen können: die familiäre und die unternehmerische Sphäre. Rechtsanwälte und Steuerberater sollten auch im Hinblick auf einen Todesfall oder die Scheidung des Unternehmers ihr Augenmerk darauf richten, dass die private Sphäre die unternehmerische Sphäre möglichst unberührt lässt.

mehr

Fachinformationen | 14.05.2019

Dienstwagen und Dienstfahrrad optimal handhaben

Firmenwagen stellen bei den Arbeitnehmern noch immer eine der attraktivsten Nebenleistungen dar. Viele Angestellte wünschen sich von ihren Arbeitgebern einen PKW, den sie auch privat nutzen können.

mehr

Fachinformationen | 08.05.2019

Firmenwagen

Der GmbH-Gesellschafter in der Steuerfalle?

Zweifelt der Betriebsprüfer die Gewinnermittlung an, drohen schnell Hinzuschätzungen. Gestritten wird dann typischerweise über die Schätzungsmethode und darüber, ob die Kassen- und Buchführung ordnungsgemäß war. Bei einer GmbH tritt noch ein weiteres – in der Praxis oftmals unerkanntes – Risiko hinzu.

mehr

Fachinformationen | 06.05.2019

Falle

Fallstudie: Hinzurechnung oder Kürzung in der Gewerbesteuer – so geht’s!

Die Hinzurechnungen nach § 8 GewStG und die Kürzungen nach § 9 GewStG stellen in der Ertragsteuerklausur am 2. Tag der StB-Prüfung regelmäßig einen Schwerpunkt dar. Insbesondere die Beteiligungseinkünfte sind dabei von Relevanz.

mehr

Fachinformationen | 02.05.2019

Steuerberater-Examen

Wenn Lehrer auf den Hund kommen ...

Tierische News zum Werbungskostenabzug für Lehrkräfte! Jetzt im Cartoon von NWB …

mehr

Unterhaltung | 30.04.2019

Steuerberater Schmidt

So steigern Sie die Gewinne Ihrer Mandanten – und erhöhen damit Ihre Beratungsaufträge

In vielen KMU werden Potenziale zur Gewinnsteigerung nicht ausgeschöpft. Meistens fehlt das Hintergrundwissen, die Zeit oder auch das Bewusstsein, dass Verbesserungen oft mit wenig Aufwand umzusetzen sind. Nutzen Sie als Berater die Gelegenheit und schlagen Ihren Mandanten Maßnahmen zur Gewinnsteigerung vor.

mehr

Fachinformationen | 29.04.2019

Beratung

Jahresabschluss 2018/2019: Wertberichtigung von Forderungen

Zum Bilanzstichtag müssen Forderungen daraufhin überprüft werden, ob sie noch voll werthaltig sind. Sind bis zum Bilanzstichtag Umstände eingetreten, die eine vollständige Werthaltung nicht mehr gewährleisten, muss eine Wertberichtigung bis hin zur vollständigen Abschreibung erfolgen.

mehr

Fachinformationen | 26.04.2019

Button rot

Let´s Dance!

In der heutigen Folge: Tango!

Sie kennen den Ablauf: Zuerst wird getanzt, dann folgt das Urteil der Fachjury. Diesmal befand sich unter den Juroren neben dem FG der BFH.

mehr

Fachinformationen | 24.04.2019

tanzen

Key Audit Matters im neuen Bestätigungsvermerk

Der Bestätigungsvermerk ist das Urteil des Abschlussprüfers nach der Jahresabschlussabschlussprüfung und ist mit dem vollständigen Wortlaut zusammen mit dem Jahresabschluss von dem geprüften Unternehmen offenzulegen. mehr

Fachinformationen | 23.04.2019

Lupe

Nachzahlung von Arbeitslohn - Laufender Arbeitslohn oder sonstiger Bezug?

Lohn- und Gehaltsnachzahlungen sind grundsätzlich lohnsteuer- und beitragspflichtig. Für die Berechnung der Lohnsteuer und der Sozialversicherungsbeiträge ist zu unterscheiden, ob die Nachzahlung laufenden Arbeitslohn oder einen sonstigen Bezug darstellt.

mehr

Fachinformationen | 16.04.2019

uhrundgeld

Die Investmentsteuerreform – für den Anleger alles einfacher oder nur anders?

Zum 1.1.2018 ist ein völlig neu gefasstes Investmentsteuergesetz (InvStG) in Kraft getreten, welches zwischen zwei voneinander unabhängigen Besteuerungssystemen unterscheidet. Es basiert auf dem für Körperschaften geltenden Trennungsprinzip.

mehr

Fachinformationen | 15.04.2019

geldtuerme

Nachweisanforderungen einer steuerbefreiten innergemeinschaftlichen Lieferung

Der BFH hat mit Beschluss v. 31.1.2019 - V B 99/16 zur Nachweisrelevanz einer innergemeinschaftlichen Lieferung durch einen CMR-Frachtbrief im Rahmen einer Nichtzulassungsbeschwerde entschieden. Hierbei stellt der BFH fest, dass ein Beweis durch Zeugen als Ersatz für den bei innergemeinschaftlichen Lieferungen gesetzlich vorgesehenen Buch- und Belegnachweis grundsätzlich nicht in Betracht kommt. 

mehr

Fachinformationen | 11.04.2019

CR_USTDD_Bild

Clevere Förderung bei Start-Ups und KMU

Von der ersten Projektidee bis zur tatsächlichen Unternehmensgründung sind viele Einzelschritte erforderlich. Ein wesentlicher Punkt ist hier sicherlich die Frage nach den Finanzierungsmöglichkeiten. Aber auch bei der Realisierung von geplanten Projekten stellt die Kostenfrage oft ein wesentliches Kriterium dar. 
mehr

Fachinformationen | 04.04.2019

EStG Kommentar von NWB in 4. Auflage!

Mit Erscheinen der 4. Auflage des Kommentars wurden alle Kommentierungen in der Online-Fassung vollständig überarbeitet und aktualisiert.

Auf einige Kommentierungen möchten wir Sie besonders hinweisen!

mehr

Fachinformationen | 03.04.2019

Was gibt es Neues?

Quick Fixes & Co. – der lange Weg zum Bestimmungslandprinzip

Derzeit ist eine weitreichende Umgestaltung des Umsatzsteuerrechts im Gang. Den Startschuss gab die Europäische Kommission bereits im Juni 2016, als sie ihre Reformpläne in einem Aktionsplan erstmals vorstellte. Am 4.10.2017 hat die Kommission die Reformpläne konkretisiert.

mehr

Fachinformationen | 29.03.2019

USt Geld

Menschen, Steuern, Digitalisierung

Am Anfang stand der Mensch, dann erfand er die Steuern – und dann? Dann schuf er die Digitalisierung, mit allen Konsequenzen für sich und für den steuerberatenden Beruf.


mehr

Fachinformationen | 27.03.2019

Digitalisierung Welle

Schwächen-Analyse: Ihr schneller Einstieg in die betriebswirtschaftliche Beratung

Die „8-Stunden-Unternehmens-Analyse“ ist ein Instrument, das Professor Kurt Nagel vor vielen Jahren entwickelt hat und das viele Berater erfolgreich einsetzen. Ein wichtiger Bestandteil dieser Analyse ist die Betrachtung der Schwächen des Unternehmens. Hieraus können Sie leicht Folgeaufträge generieren – und damit in die betriebswirtschaftliche Beratung einsteigen.
mehr

Fachinformationen | 25.03.2019

Mehr „Netto“ vom „Brutto“ – So wird aus der Nettolohnoptimierung eine win-win-Situation

Geht es um das Thema Nettolohnoptimierung, sind Sie als Steuerberater der erste Ansprechpartner Ihrer Mandanten. Schließlich enthält das Steuerrecht eine Vielzahl verschiedener Optimierungsbausteine, die es gilt, gezielt einzusetzen und zu kombinieren.



mehr

Fachinformationen | 21.03.2019

netto

Bauträgerfälle (hoffentlich) richtig gelöst …

In die Stille eines Wintermorgens im Januar des noch jungen Jahres 2019 hallte ein nicht zu überhörender Donnerschlag durch das Steuerdickicht: Die Finanzverwaltung zieht ihre Revision gegen drei Verfahren vor dem BFH zurück und lässt damit die folgen- und euroschweren Urteile des FG Baden-Württemberg v. 17.1.2018 (12 K 2323/17, 12 K 2324/17) und des FG München v. 20.12.2017 (2 K 1368/17) rechtskräftig werden.

mehr

Fachinformationen | 20.03.2019

Status

Auslagerung von Prüfungstätigkeiten

Die Wirtschaftsprüfer stehen der Entwicklung zur stärkeren Auslagerung von Prüfungstätigkeiten tendenziell eher kritisch gegenüber. Der administrative Aufwand, die umfangreichen rechtlichen Regelungen und die Sorge vor Haftungsfällen lassen sie davor zurückschrecken. Zudem sehen viele Wirtschaftsprüferpraxen die Prüfungsqualität und den Charakter des freien Berufs gefährdet. Insgesamt besteht die Sorge vor einer sinkenden Prüfungsqualität. Der vorliegende Beitrag systematisiert die Einflussfaktoren auf die Auslagerung von Prüfungstätigkeiten.

mehr

Fachinformationen | 18.03.2019

Prüfungstätigkeiten

Was wird nach dem Brexit aus der Limited?

Angesichts der Beschlüsse des britischen Parlaments zum Brexit in dieser Woche ist die politische Zwickmühle unübersehbar. Der anstehende EU-Austritt Großbritanniens setzte Notfallpläne der Wirtschaft und einen teilweisen „Brexodus“ in Gang. Fragen stellen sich nicht nur die großen Banken und Unternehmen.

mehr

Fachinformationen | 15.03.2019

BRExit

Schriftliche StB-Prüfung 2019: Das sind die Prüfungsschwerpunkte!

Welche Themen sind in der schriftlichen StB-Prüfung 2019 zu erwarten? Verlässliche Prognosen sind schwierig. Dennoch gibt es Prüfungsschwerpunkte bzw. „Dauerbrenner“, die Sie auf jeden Fall sicher beherrschen müssen.


mehr

Fachinformationen | 13.03.2019

Schriftliche StB-Prüfung 2019

Besonderheiten bei Auslandsbeschäftigung

Die Globalisierung bringt es mit sich, dass heute viele deutsche Firmen Mitarbeiter in das Ausland entsenden. Anlass können z. B. Montage- bzw. Reparaturarbeiten oder die Beratung eines ausländischen Auftraggebers sein.  mehr

Fachinformationen | 11.03.2019

Mann am Flughafen
Steuerrecht zum Hören

Vorsicht Falle bei häuslichem Arbeitszimmer im Miteigentum von Ehegatten

Die auf ein häusliches Arbeitszimmer entfallenden Aufwendungen sind vom Nutzenden nur insoweit abzugsfähig als es sich um eigene Verpflichtungen handelt.

mehr

Fachinformationen | 31.05.2019

Steuerrecht zum Hören

Helau und Alaaf – was hat die Kommune mit Karneval zu tun?

In vielen Städten wird mobil gemacht, Karnevalsumzüge sind beliebt und gut besucht. Die Jecken beschäftigen sich mit Fragen nach dem Kostüm oder welcher Umzug besucht werden soll. Viele Vereine arbeiten ein ganzes Jahr auf die Zeit zwischen Weiberfastnacht und Aschermittwoch hin.

mehr

Fachinformationen | 04.03.2019

helauundalaaf