DSGVO

Online-Nachricht - Montag, 13.01.2020

Angepasstes BMF-Einführungsschreiben zur DSGVO (BMF)

Das BMF hat ein angepasstes Schreiben zum Datenschutz im Steuerverwaltungsverfahren ab dem 25.5.2018 sowie zu den Neuregelungen durch die Datenschutz-Grundverordnung und den Änderungen der AO durch das Gesetz zur Änderung des Bundesversorgungsgesetzes und anderer Vorschriften vom 17.7.2017 herausgegeben (BMF-Schreiben v. 13.1.2020 - IV A 3 -S 0130/19/10017 :004).
Online-Nachricht - Mittwoch, 11.12.2019

Mehr Rechtssicherheit für Steuerberater beim Datenschutz (BStBK)

Am 29.11.2019 stimmte der Bundesrat dem Jahressteuergesetz zu, welches u. a. eine Anpassung im Steuerberatungsgesetz zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Steuerberater vorsieht.
NWB Nr. 46 vom 08.11.2019 Seite 3328

Das Finanzamt ermittelt in sozialen Netzwerken – Wer kontrolliert die Kontrolleure?

Soziale Netzwerke können neben der persönlichen privaten oder geschäftlichen Kontaktpflege auch von Unternehmerinnen und Unternehmern zur Kommunikation mit (potenziellen) Kunden genutzt werden. Allerdings sollten man seine Kontakte – und nun insbesondere auch neuere Kontaktanfragen – kritisch beäugen, denn bei dem potenziellen Gesprächspartner könnte es sich auch um einen Prüfer vom Finanzamt handeln.
Aufnahme von Risiken möglicher Bußgelder, Schadensersatzforderungen usw. in die Bilanz

Rückstellungen für Verbindlichkeiten aus Datenschutzverstößen

Mit der Einführung der Europäischen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) hat der Datenschutz Zähne bekommen.
Grundlagen, Reichweite und Ausnahmen

Die Verschwiegenheitsverpflichtung des Wirtschaftsprüfers

Die Verschwiegenheitsverpflichtung des Wirtschaftsprüfers hat in der Praxis eine überragende Bedeutung: Zum einen ziehen das hohe Ansehen des Berufsstands und die Ableitungen von Dritten aus den Prüfungsfeststellungen erhebliche Folgewirkungen nach sich. Zum anderen erlangt der Wirtschaftsprüfer, anders als beispielsweise ein Rechtsanwalt, der nur punktuell in einen Fall einbezogen ist, oftmals sehr umfassende Kenntnisse über die internen Umstände und finanziellen Verhältnisse eines Unternehmens.
20 wichtige Fragen und Antworten zum Berufsrecht

Mündliche StB-Prüfung 2020

Gerade die „nicht-steuerlichen“ Themen, die i. R. der mündlichen StB-Prüfung abgefragt werden, bereiten vielen Kandidaten Probleme. Daher haben wir i. R. einer Reihe für Sie ausgewählte – und damit selbstredend nicht abschließend darzustellende – Fragen und Antworten zu diesen Themenkomplexen zusammengestellt.
X

Diese Website verwendet Cookies

Cookies gewährleisten den vollen Funktionsumfang unseres Angebots, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken gesetzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung!
Cookie-Einstellungen

Cookies akzeptieren

Cookies erforderlich

Um fortfahren zu können, müssen Sie die dafür zwingend erforderlichen Cookies zulassen. Diese gewährleisten den vollen Funktionsumfang unserer Seite, ermöglichen die Personalisierung von Inhalten und können für die Ausspielung von Werbung oder zu Analysezwecken genutzt werden. Lesen Sie auch unsere Datenschutzerklärung.