Menü
Steuerberater-Examen

Ergebnisse der StB-Prüfung 2017/2018 – Prüfungsschwerpunkte der StB-Prüfung 2018/2019?!

Nachdem nunmehr die aktuellen Zahlen zu den Ergebnissen der StB-Prüfung 2017/2018 vorliegen, hat Alexandra Kandler, Steuerberaterin und Lehrgangsmanagerin des Steuerrechts-Instituts KNOLL, für uns die aktuellen Zahlen analysiert.

mehr

Fachinformationen | 18.06.2018

Newsletter
Kostenlos, unverbindlich, informativ

Newsletter-Service

Nutzen Sie den NWB Newsletter-Service und abonnieren Sie unsere kostenlosen E-Mail-Newsletter, z.B. mit aktuellen Nachrichten aus dem Steuer- und Wirtschaftsrecht. hier auswählen und anmelden

Nachgefragt - Aus dem Kanzleialltag eines (angehenden) Steuerfachangestellten

5 Fragen an Malte Stoye.

mehr

Fachinformationen | 22.06.2018

Malte Stoye

Steuerneutrale Übertragung von Wirtschaftsgütern zwischen Schwesterpersonengesellschaften

Die intendiert gewinnneutrale Übertragung eines Wirtschaftsguts zwischen Schwesterpersonengesellschaften stellt für die steuerliche Gestaltungspraxis nach wie vor eine Herausforderung dar, weil die Finanzverwaltung nicht von der Meinung ablässt, sie falle nicht in den Anwendungsbereich des § 6 Abs. 5 Satz 3 EStG. Ein Gestaltungsweg kann die Übertragung stiller Reserven gem. § 6b EStG sein. Dieser Ansatz ist aber nicht ohne Tücken.

mehr

Fachinformationen | 20.06.2018

Steuerneutrale Übertragung

WM 2018 in Russland - Fußball und Steuerrecht

Das Steuerrecht macht auch während der WM keine Pause. Passend dazu beschäftigen sich die Finanzgerichte nicht mit Toren oder Spielplänen – nein, auch in der Hochphase des Fußballs dominieren steuerrechtliche Fragestellungen.

mehr

Fachinformationen | 19.06.2018

Fußballfeld

Oder-Konten als Schenkungsteuerfalle und mögliche Auswege

Oder-Konten von Ehegatten haben sich in der Vergangenheit oft als Schenkungsteuerfallen erwiesen. Überweisungen auf Oder-Konten können als freigebige Zuwendungen unter Lebenden nach § 7 Abs. 1 Nr. 1 ErbStG eingestuft werden.

mehr

Fachinformationen | 14.06.2018

Schenkungsteuerfalle

Kommunale Abgaben

Kommunale Abgaben sind ein besonders bedeutsames Finanzierungsmittel für den Ausgleich kommunaler Haushalte … und betreffen jeden, der zumindest einen privaten Haushalt führt.

mehr

Produktinformation | 13.06.2018

Kommunale Abgaben

Einzel- und Pauschalwertberichtigungen zu Forderungen

Forderungen sind zum Bilanzstichtag daraufhin zu überprüfen, ob sie noch voll werthaltig sind (handelsrechtliches Vorsichtsprinzip). Treten Umstände ein, die eine vollständige Werthaltung nicht mehr gewährleisten, ist eine Wertberichtigung bis hin zur Vollabschreibung vorzunehmen.

mehr

Fachinformationen | 11.06.2018

Forderungen Wertberichtigung

Damoklesschwert Diesel-Fahrverbot – das sind die ertragsteuerlichen Auswirkungen

Die Einführung von Fahrverboten für Dieselfahrzeuge hat beachtliche Berührungspunkte mit dem Steuerrecht, soweit betrieblich genutzte Fahrzeuge vom Verbot erfasst werden. mehr

Fachinformationen | 06.06.2018

Diesel Fahrverbot

Der multitaskingfähige Datenkrake

Der amazonische Datenkrake lockt mit der Leistung, die Umsatzsteuererklärung für in Deutschland und für in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union ansässige, leichtsinnige Unternehmer zu erstellen. mehr

Fachinformationen | 08.06.2018

Datenkrake

Going Concern: Ein besonders sensibles und anspruchsvolles Prüfungsthema

Namhafte Pleiten der letzten Jahre verdeutlichen die Gefahr für die Fortführbarkeit der Unternehmenstätigkeit und des Unternehmens als Rechtsträger. Befindet sich das geprüfte Unternehmen in einer Krisensituation, ist die Problematik der Fortführungsannahme ein besonders sensibles und anspruchsvolles Thema für den Abschlussprüfer. mehr

Fachinformationen | 05.06.2018

Going Concern

Wie steigere ich zukünftig meinen Marktwert?

Die Welt der Steuerberatung hat sich in den letzten Jahren zunehmend verändert. Zwar bietet die Branche für Berufseinsteiger immer noch attraktive Einstiegsbedingungen, jedoch gibt es neue Herausforderungen, denen man sich notwendigerweise stellen muss. mehr

Fachinformationen | 04.06.2018

Marktwert
Steuerrecht zum Hören

Heimunterbringung: Keine Unterscheidung zwischen normalen und altersbedingten Erkrankungen

Im Hinblick auf den Grund für die Unterbringung in einem Heim ist nach einem aktuellen Urteil des Niedersächsischen FG keine Unterscheidung zwischen einer normalen und einer altersbedingten Erkrankung vorzunehmen.

mehr

Fachinformationen | 01.06.2018

Steuerrecht zum Hören

Bitcoins – Lost in rules – Die IFRS-Bilanzierung von Bitcoin-Aktiva und -Passiva zwischen Kasuistik und Pathologie

Der Bitcoin und andere Krypto-Währungen werden in den Medien immer stärker thematisiert. Doch haben Sie tatsächlich eine signifikante Größe? mehr

Fachinformationen | 30.05.2018

Bitcoins - IFRS Bilanzierung

Neues Wahlrecht bei einer Abfindung wegen ersatzlosen Ausscheidens aus einer Personengesellschaft

Das IDW hat durch den neu gefassten IDW RS HFA 7 für Abfindungen beim ersatzlosen Ausscheiden eines Gesellschafters einer Personen(handels)gesellschaft eine neue Sichtweise eingeführt. BBK-Herausgeber StB/WP Wolfgang Eggert zeigt, wie sich das neue Wahlrecht nutzen lässt. mehr

Fachinformationen | 28.05.2018

Personengesellschaften

Die Holding – Grundlagen, Gestaltungsstrategien, Standortwahl

Die Holdinggesellschaft wird für die unterschiedlichsten unternehmerischen Ziele genutzt. Neben der Schaffung übersichtlicher und flexibler Organisationsstrukturen dient sie nicht zuletzt der grenzüberschreitenden Optimierung der steuerlichen Belastung im Unternehmen. mehr

Produktinformation | 25.05.2018

Bader

Ein Biber auf dem Weg zum BFH

Diese Überschrift liest sich wie der Titel eines Kinderbuches. Aber im vorliegenden Fall geht es um eine ernste Angelegenheit... mehr

Fachinformationen | 23.05.2018

Biber

Vermögensgestaltungen in der Ehe

Ehe und Familie genießen nach Art. 6 Abs. 1 GG einen besonderen Schutz. Dieser Schutz kann in der Gestaltungsberatung genutzt werden, um z. B. steuerlich günstig Vermögen vom einen auf den anderen Ehepartner zu übertragen. mehr

Fachinformationen | 22.05.2018

Vermögensgestaltung

Die neue Nachtragsberichterstattung nach § 285 Nr. 33 HGB – Wie macht es die Praxis?

Mit dem BilRUG wurde der sog. Nachtragsbericht vom Lagebericht in den Anhang verlagert und gesetzlich neu geregelt. Wie häufig bei neuen Angabepflichten im Anhang stellt sich für den Ersteller die Frage, welche konkreten Formulierungen er wählen kann oder muss. mehr

Fachinformationen | 17.05.2018

Nachtragsbericht

Differenzbesteuerung – eine spezielle Form der Umsatzbesteuerung

Die Differenzbesteuerung nach § 25a UStG spielt insbesondere im Gebrauchtwagenhandel eine große Rolle und war erst unlängst Thema der Berichterstattung. So waren sich Verwaltung und Rechtsprechung bei der Anwendung der Differenzbesteuerung beim „Ausschlachten von Gebrauchtfahrzeugen“ nicht einig. mehr

Fachinformationen | 16.05.2018

Differenzbesteuerung

Quo vadis, Grundsteuer?

Ein Mysterium im Steuerrecht: die Grundsteuer. mehr

Unterhaltung | 15.05.2018

Steuerberater Schmidt

DGSVO für Steuerberater – Verfahrensverzeichnis Auftragsverarbeitung Datenschutzbeauftragter

Ab dem 25. Mai 2018 ist es soweit. Ab dann sind die Anforderungen der DS-GVO (Datenschutzgrundverordnung) und des BDSG -neu durch den Steuerberater zu erfüllen – und zwar vollumfänglich! mehr

Fachinformationen | 14.05.2018

DSGVO

Scheinselbständigkeit – Statusfeststellung bei Unklarheit über den Erwerbsstatus

In der heutigen globalisierten und digitalisierten Arbeitswelt werden immer wieder weisungsabhängige Tätigkeiten aus einem Betrieb ausgegliedert und mit der Durchführung dann selbständige Subunternehmer beauftragt. Für die Beurteilung, ob es sich um eine abhängige Beschäftigung oder eine selbständige Tätigkeit handelt, kommt es auf die Gesamtumstände des Einzelfalles an. mehr

Fachinformationen | 11.05.2018

Scheinselbständigkeit

Mehr als 200 Besucher bei der 1. Jahrestagung des YIN

Bereits kurz nach der formellen Gründung auf Bundesebene hat das Young IFA Network (YIN) mit der 1. Jahrestagung im September 2017 in Berlin mit mehr als 200 Besuchern von sich reden gemacht. mehr

Produktinformation | 09.05.2018

YIN Tagungsband

Steuerstrafrechtliche Fallstricke für den Steuerberater beim umsatzsteuerlichen Mandatsverhältnis

Durch unrichtige Angaben ihrer Mandanten gegenüber der Finanzverwaltung sehen sich auch Steuerberater immer häufiger steuerstrafrechtlichen Vorwürfen ausgesetzt. mehr

Fachinformationen | 07.05.2018

Fallstricke Umsatzsteuer

Erbschaftsteuerreform – Musterfälle zur Ermittlung des begünstigten Vermögens sowie zur steuerlichen Auswirkung schädlicher Verfügungen

Für Erwerbe nach dem 30.6.2016 gilt das neue Erbschaftsteuerrecht. Die komplexe Berechnung des begünstigten Vermögens veranschaulicht der folgende Beitrag. mehr

Fachinformationen | 04.05.2018

Erbschaftsteuerreform Musterfälle

Das neue Geldwäschegesetz – angestiegenes Strafbarkeitsrisiko

Am 26.6.2017 ist das neue Geldwäschegesetz in Kraft getreten, das die Änderungen der 4. EU-Geldwäscherichtlinie (EU 2015/849) in nationales Recht umsetzt. mehr

Fachinformationen | 03.05.2018

Geldwäsche

Bestätigungsvermerk – Die öffentlich sichtbare „Visitenkarte“ des Abschlussprüfers

Mit der sog. IDW PS 400er-Reihe erhält der Bestätigungsvermerk hinsichtlich seiner Bestandteile, Struktur und Inhalte ein „neues Gesicht“. Berufsangehörige müssen mit diesem Thema sicher umgehen können. Sie tun daher gut daran, sich intensiv mit den neuen Regelungen dazu vertraut zu machen. mehr

Fachinformationen | 02.05.2018

Bestätigungsvermerk

Was unsere Kunden zum Kanzler sagen!

Ein weiterer Einkommensteuergesetz-Kommentar? Neben den bereits etablierten Werken? Dies fragten sich zu Beginn vielleicht viele Praktiker. Lesen Sie, wie der Einkommensteuergesetz-Kommentar von NWB alle Kunden überzeugt hat und was seine Daseinsberechtigung in der bereits 3. Auflage ausmacht! mehr

Produktinformation | 27.04.2018

EStG Kommentar

Unternehmereigenschaft bei Gesellschaftern und deren Gesellschaften

Wenn sich die Miteigentümer eines Grundstücks zwecks Vermietung zu einer Personengesellschaft zusammengeschlossen haben, ist nicht der einzelne Gesellschafter, sondern die Personengesellschaft Unternehmer. mehr

Fachinformationen | 26.04.2018

Unternehmereigenschaft

Wenn das Wörtchen „wenn“ nicht wär´…

…dann wär´ mein Vater Millionär – so ein altes Sprichwort.
Auch im Steuerrecht spielt das Wörtchen „wenn“ eine besondere Rolle. mehr

Fachinformationen | 25.04.2018

Bodyguard

Neue Vordrucke zur Körperschaftsteuererklärung

Die Steuerwelt wird mehr und mehr elektronischer und das hat auch Auswirkungen auf die Steuererklärungsformulare. mehr

Fachinformationen | 24.04.2018

Körperschaftsteuererklärung

Sonderfragen zum Eigenkapital in der Handels- und Steuerbilanz

Fragen zum Eigenkapital und dessen Mischformen in Handels- und Steuerbilanz werfen bei Bilanzierenden, Beratern und Abschlussprüfern immer wieder Fragen auf. Im Fokus steht dabei die Behandlung und Entwicklung des steuerlichen Einlagekontos sowie die Bilanzierung von Genussrechtskapital, stillen Beteiligungen und Nachrangdarlehen. mehr

Fachinformationen | 23.04.2018

Eigenkapital

Kreditsicherheiten: So viel wie nötig – so wenig wie möglich!

Banken haben die Pflicht, Kredite abzusichern, denn sie verleihen überwiegend das Geld ihrer Kunden und müssen dafür haften. Kreditsicherheiten „müssen“ also sein – auch wenn Ihre Mandanten als Kreditnehmer dies hin und wieder beklagen. mehr

Fachinformationen | 20.04.2018

Kredite sinnvoll absichern

Einheitsbewertung – Bemessung der Grundsteuer verfassungswidrig (BVerfG)

Am 10.4.2018 hat das BVerfG entschieden, dass die Einheitsbewertung gegen den Gleich-heitsgrundsatz des Grundgesetzes (Art. 3 Abs. 1 GG) verstößt und somit verfassungswidrig ist. Diese Entscheidung kam im Ergebnis wenig überraschend. mehr

Fachinformationen | 18.04.2018

Grundsteuer